Suchen

Entwickler-Kit So implementieren Sie HTML5 auf Embedded-Hardware

| Redakteur: Margit Kuther

Das HTML5-Kit von PHYTEC ermöglicht den direkten Einstieg in die Entwicklung von Web-Anwendungen, mit denen Kunden ihre Systeme plattformübergreifend visualisieren und steuern können – und zwar am PC, Mobilgerät oder jetzt auch auf einem Embedded-System.

Firma zum Thema

HTML5-Kit von PHYTEC: Direkter Einstieg in die Entwicklung von Web-Anwendungen auf einem Embedded-System
HTML5-Kit von PHYTEC: Direkter Einstieg in die Entwicklung von Web-Anwendungen auf einem Embedded-System
(Bild: PHYTEC )

Die Hausautomatisierungen, Anwendungen in der Medizin oder in der Industrie sind nur einige Einsatzbereiche für die HTML5-Applikationen.

Kunden profitieren von geringen Entwicklungskosten und einer großen Auswahl an vorgefertigten Funktionalitäten aus der Web-Community. Das PHYTEC-HTML5-Entwicklungs-Kit des Mainzer Unternehmens ist ab sofort zum Preis von 295,- Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Anwendungen ausführen

Web-Content auf das Kit kopieren, neu starten und loslegen – so einfach werden Anwendungen laut PHYTEC auf dem HTML5-Kit ausgeführt. Es ist mit allen grundlegenden Elementen für den Einstieg in die Entwicklung ausgestattet:

HTML5 Webbrowser, QT Virtual Keyboard für Texteingaben und eine OpenGL-basierte Grafikbeschleunigung sind ebenso installiert wie eine an die Hardware angepasste Node.js-Anbindung.

Node.js dient als Webserver für die Anwendungen. Außerdem bietet ein Node.js-Modul Javascript-Anwendungen direkten Zugriff auf Hardwarefunktionalitäten wie SPI, I2C, UART und GPIO.

Als Zwischenschicht zwischen Node.js und der Hardware kommt eine angepasst libmraa zum Einsatz. Das PHYTEC Board Support Package basiert auf Yocto und wurde für das HTML5-Kit speziell angepasst.

Hardwareseitig besteht das PHYTEC-HTML5-Kit aus einem phyBOARD-Mira mit phyCORE-i.MX 6 Modul, inklusive 7-Zoll-Display mit kapazitivem Touch und Power-Adapter. Als externe Hardware gehört ein Debug-Adapter mit LEDs und Tastern zur Überprüfung der Funktionalität zum Kit.

Der komplette Datenfluss vom Empfang von Daten der externen Hardware über die Verarbeitung und Visualisierung bis zur erneuten Rückmeldung auf dem Debug-Adapter kann so gezeigt werden.

Die HTML5-Unterstützung ist Teil des PHYTEC BSPs für alle phyCORE-i.MX-6-Prozessoren. Mit dem Kit gewonnene Erfahrungen können damit unkompliziert auf Serienprodukte angewendet werden. Dafür entwickelt und fertigt das Unternehmen kundenspezifische Hardware, optimiert in Bezug auf Platinendesign und Stückkosten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44679438)