Buchtipp So gelingt eine anforderungsgerechte Stromnetz-Dimensionierung

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Die Energiewende stellt Stromnetz vor enorme Herausforderungen – neben neuartigen Verbrauchern kommen immer mehr Stromerzeuger mit geringer Leistung hinzu. Dies erfordert eine zuverlässige Prognose der Netzlast. Das „Praxishandbuch Netzlastberechnung“ zeigt, wie die vorzuhaltende Leistung effizient ermittelt werden kann.

Firma zum Thema

Das „Praxishandbuch Netzlastberechnung“ beantwortet die Frage, wie die vorzuhaltende Leistung für einzelne Abnehmer systematisch und unter Berücksichtigung realistischer Gleichzeitigkeiten ermittelt werden kann.
Das „Praxishandbuch Netzlastberechnung“ beantwortet die Frage, wie die vorzuhaltende Leistung für einzelne Abnehmer systematisch und unter Berücksichtigung realistischer Gleichzeitigkeiten ermittelt werden kann.
(Bild: VCG)

Neue Bauprojekte, Eingriffe in bestehende Infrastruktur oder der Anschluss neuer Verbrauchertypen (Wärmepumpen, Klimaanlagen, Pkw-Ladestationen) sowie der kontinuierliche Zubau von Stromerzeugungseinheiten erfordern eine genaue Bestimmung der Netzlast. Die möglichst praxisgerechte Ermittlung der Lastgänge unter Berücksichtigung realistischer Gleichzeitigkeiten ist dabei der Schlüssel für eine anforderungsgerechte Netzdimensionierung. Die Lastgangrechnung ist ein zentraler Baustein für diese Netzbetrachtungen, da sie das unterschiedliche Verbrauchsverhalten berücksichtigt.

Das Buch „Praxishandbuch Netzlastberechnung“ aus dem Fachbuchprogramm der Vogel Communications Group setzt genau hier an und entwickelt Lösungswege, wie die vorzuhaltende Leistung mit konventionellen und alternativen Planungsinstrumenten pragmatisch und effizient bestimmt werden kann. Es richtet sich an Fach- und Führungskräfte in Handwerk, Industrie und öffentlicher Verwaltung sowie Interessierte aus F&E und Lehre, die sich mit den Themen Last- oder Leistungsermittlung, Baukostenzuschuss und Netzberechnung beschäftigen.

Lastgangrechnung zur Netzlastbestimmung

Besonderes Highlight des Buchs ist ein neu entwickeltes Verfahren zur Bestimmung der Netzlast für beliebige Abnahmestellen: die Lastgangrechnung. Sie gibt der aktuell genutzten statischen Lastflussberechnung eine dritte Dimension, berücksichtigt bei der Berechnung die Gleichzeitigkeit und lässt den Lastverlauf über die Zeit erkennen.

Es können Lasten für 1…n Haushalte und Ladesäulen mit einer einfachen Tabellenkalkulation bestimmt werden – aufwendige Iterationen sind nicht notwendig. Für alle anderen Verbrauchergruppen werden Ansätze zur Lastabschätzung vorgestellt, die auch der besseren Dimensionierung von Betriebsmitteln dienen. So eignet sich die Lastgangrechnung für alle Arten der Anwendung: Von Verteilnetzen über Industrienetze bis hin zu Gebäudenetzen, Arealnetzen, Straßenbeleuchtungsnetzen, u.v.m.

ALLE DETAILS AUF EINEN BLICK

Andreas Heier

Praxishandbuch Netzlastberechnung

  • 1. Auflage 2021, 164 Seiten
  • Preis: 99,80 Euro
  • ISBN Buch: 978-3-8343-3468-8
  • ISBN E-Book: 9783834362803
Hier geht es zum Buch

(ID:47613590)