Suchen

So bauen Sie eigene Tastaturen

| Redakteur: Margit Kuther

Für den Tastaturcontroller KeyWarrior28, mit dem sich eigene Tastaturen aufbauen lassen, ist nun ein Evaluation Board verfügbar, das mit bis zu 20 Tasten der MX-Bauform bestückt werden kann. Versuchsaufbauten oder auch Einzelstücke von Sondertastaturen sind so schnell umgesetzt.

Firmen zum Thema

Eigene Tastaturen bauen: mit dem KeyWarrior28 ist ein Evaluation Board verfügbar, das mit bis zu 20 Tasten der MX-Bauform bestückt werden kann.
Eigene Tastaturen bauen: mit dem KeyWarrior28 ist ein Evaluation Board verfügbar, das mit bis zu 20 Tasten der MX-Bauform bestückt werden kann.
(Bild: Code Mercenaries)

Das 76 mm x 103 mm große Board enthält bereits den Tastaturcontroller KeyWarrior28 mit der notwendigen Außenbeschaltung. Für 4 x 5 Tasten (nicht im Lieferumfang enthalten) ist Platz auf dem Board. Zusätzlich sind Anschlüsse für drei weitere Tasten, sowie Lötpositionen für die Caps-, Num- und Scroll- Lock-LEDs sowie das USB-Kabel vorhanden.

Der KeyWarrior28 kann bis zu 64 Tasten verwalten (auf dem Entwicklerboard sind nur maximal 23 möglich). Die Belegung der Tasten ist frei programmierbar. Neben der normalen Tastaturfunktion bietet der KeyWarrior28 auch eine mit Tasten bedienbare Mausfunktion. Media- und Application-Controls, also Tasten mit denen Funktionen wie Play, Pause und das Aufrufen von Programmen wie Browser, Mailer, etc. möglich sind, lassen sich ebenfalls programmieren.

Jede einzelne Taste kann wahlweise einen Tastencode, einen Tastencode plus einen Modifier (Ctrl, Alt, Shift, GUI), ein Makro, eine Mausfunktion, eine Media/Application-Control, oder eine FN-Taste als Belegung haben.

Mit den FN-Tasten ist der Wechsel auf eine zweite und dritte Tastaturtabelle möglich. Die FN- und Modifier-Tasten können auch rastend oder „sticky" (quasi rastend, aber nur für die nächste Taste aktiv) programmiert werden. Damit sind längere Moduswechsel oder die Bedienung mit nur einem Finger möglich.

Für die 19 Makros, die auf beliebige Tasten gelegt werden können, stehen drei verschiedene Optionen zur Verfügung (static, typing, cell). Ein Makro kann bis zu 31 Tastencodes enthalten. Das KeyWarrior28EVAL Board ist ab sofort für 16,80 € zzgl. MwSt. lieferbar. KeyWarrior28 sind auch als QFN28-Chip, DIL28-Modul oder einsatzbereites Modul mit kompletter Außenbeschaltung verfügbar.

Technische Daten auf einen Blick

  • Leiterplattenmaße: 76 mm x 103 mm,
  • Full-Speed-USB,
  • läuft mit Systemtreibern,
  • bis zu 20 Tasten vom Typ MX in 4 x 5 Matrix,
  • bis zu 3 weitere Tasten über Lötanschluss,
  • Lötpositionen für Caps-, Num-, Scroll-LED,
  • frei programmierbar über USB,
  • jede Taste belegbar mit einem Modifier plus weiterem Tastencode,
  • Mausfunktion mit Cursorsteuerung über Tasten,
  • 32 Media- und Application-Control-Tasten verfügbar (Play, Pause…),
  • zwei FN-Ebenen für drei verschiedene Tastenbelegungen,
  • FN-Funktion kann mit Lock-LEDs verknüpft werden,
  • FN- und Modifier-Tasten können auch als rastend oder „sticky" programmiert werden,
  • 19 Makros mit jeweils bis zu 31 Tastencodes möglich: Statische Makros: Für gleichzeitige Betätigung von mehreren Tasten, Typing-Makros: z.B. für Eingabe von Text, Cell-Makros: Für alphanumerische Eingabe wie auf Telefontasten,
  • Sicherungsfunktion, um Tastaturbelegung gegen Auslesen und Überschreiben zu schützen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46901013)