Suchen

SMD-Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren in Hybrid-Polymer-Technologie

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die TDK Corporation hat ihr Portfolio an Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren in Hybrid-Polymer-Technologie um eine SMD-Serie erweitert.

Firma zum Thema

(Bild: TDK Corporation)

Die Bauelemente sind bisher in den Varianten 25 VDC/330 µF und 35 VDC/270 µF mit Maßen von jeweils 10 mm x 10,2 mm (D x L) verfügbar. Ausgelegt sind die nach AEC-Q200 qualifizierten und RoHS-kompatiblen Kondensatoren für eine maximale Betriebstemperatur von 125 °C, wobei eine lange Lebensdauer von mindestens 4000 Stunden erreicht wird.

Zwei elektrische Parameter zeichnen die kompakten Kondensatoren besonders aus: Der extrem geringe ESR-Wert von maximal 20 mΩ sowie die hohe Ripplestrom-Belastbarkeit von 2,8 A bei 125 °C und 100 kHz. Diese Werte können nur durch den Einsatz der Hybrid-Polymer-Technologie erzielt werden.

Neben Automotive-Applikationen wie Steuergeräten können die Kondensatoren mit den Bestellnummern B40900B5337M000 (330 µF) und B40900B7277M000 (270 µF) auch in Industrie-Applikationen eingesetzt werden.

Die neue SMD-Serie ergänzt die weltweit ersten Hybrid-Polymer-Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren in axialem Design mit den Maßen 14 mm x 25 mm bis 16 mm x 30 mm. Sie sind für Nennspannungen von 25, 35 oder 63 V ausgelegt und bieten Kapazitätswerte von 390 bis 2100 µF. Sie bieten sehr hohe Stromtragfähigkeiten bei geringem Gewicht und Volumen zur Anwendung in Leistungsbaugruppen der Automobilelektronik.

Hauptanwendungsgebiete

• Automotive-Applikationen, z.B. Steuergeräte,

• Industrie-Applikationen.

Haupteigenschaften und -vorteile

• lange Lebensdauer von 4000 Stunden bei 125 °C,

• sehr geringer ESR von maximal 20 mΩ,

• hohe Ripple-Stromtragfähigkeit von 2,8 A,

• kompakte Maße von 10 mm x 10,2 mm (D x L).

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46155287)