HMI Smart Embedded Display mit CE-Zertifizierung

Redakteur: Margit Kuther

Touchbedienung à la Smartphone hat in vielen Bereichen der Industrie die Knöpfe ersetzt. Jetzt leiten intelligente Displays die nächste Entwicklungsstufe bei HMIs (Human-Machine-Interfaces) ein.

Firmen zum Thema

Die Smart Embedded Produktfamilie: eine neue Display-Generation von Glyn.
Die Smart Embedded Produktfamilie: eine neue Display-Generation von Glyn.
(Bild: Glyn)

Mit der Smart-Embedded-Produktfamilie stellt Glyn eine neue Generation von Display vor. Es reduziert die Hardware-Entwicklung auf ein Minimum und sorgt für die Kommunikation zwischen MCU und Display/Touch. Treiber-Spannungen, Timing Signale und Touch-Auswertung erfolgen direkt auf dem Display. Zusätzlich sind viele Schnittstellen bereits integriert.

Smart-Embedded-Module sind mit einem ARM Cortex-M7 ausgestattet. Für die Entwicklung steht der Grafik-Editor TouchGFX inklusive Board Support Package zur Verfügung. Mit TouchGFX lassen sich GUI Designs mit Bildern, Slidern, Buttons und Graphen auf C++ Basis erstellen. Dank des integrierten Mikrocontrollers bieten diese Displays eine Reihe von Schnittstellen wie I²C, SPI, CAN, RS485, RS232, GPIO (6 Pin), USB OTG und PoE.

Einsatz als autarke HMI-Einheit

Beim Smart Embedded Display wird die gesamte GUI und deren Verhalten auf Toucheingaben direkt auf dem Display verarbeitet. So wird die Übertragung von hohen Datenmengen über lange Kabel vermieden – ideal für eine gute EMV. In Verbindung mit PoE kann das HMI komplett unabhängig von einer lokalen Spannungsversorgung betrieben werden.

Zentrale Steuerung der Applikation

Für viele Anwendungen bietet der integrierte Cortex-M7 bereits genügend Leistung. Hier übernimmt diese Displayeinheit die gesamte Steuerung der Applikation. Smart Embedded setzt auf Hardware-Beschleunigung, FreeRTOS und TouchGFX. Das Rendern von Grafiken ist so optimiert, dass die Leistung des Controllers effizient genutzt wird.

Schneller Start mit dem Starterkit Support

Glyn bietet einen zusätzlichen Support für den schnellen, individuellen Start. So stehen alle wichtigen Informationen wie CE-Zertifikate, 3D-Daten, Beispielsoftware und Application Notes zur Verfügung. Das Starterkit ist bereits mit einem SENSIRION-Umweltsensor für die Messung von Temperatur und relativer Luftfeuchte sowie einem kostenlosen Beispielprojekt (Beispiel-Code) ausgestattet.

Beim Smart Embedded Display sind Anpassungen der Hardware nach Kundenwunsch wie Controller, Speicher und Schnittstellen über Glyn möglich. Bei der Umsetzung von kundenspezifischen Projekten bietet Glyn eine technische Projektberatung mit Timeline sowie Expertise bei robusten Frontscheiben an.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47525036)