Suchen

Internet der Dinge Smart-City- und IoT-Lösungen mit Advantech und Intel

| Redakteur: Holger Heller

Advantech will mit Intel-Technologie Lösungen für Smart Cities und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) entwickeln.

Firmen zum Thema

Chaney Ho, Advantech: Zusammenarbeit mit Intel soll die Ära der 'Smart Cities' einleiten
Chaney Ho, Advantech: Zusammenarbeit mit Intel soll die Ära der 'Smart Cities' einleiten
(Bild: VBM-Archiv)

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf Entwicklung, Herstellung, Test, Vermarktung und Vertrieb von Computerplattformen für die IoT-Branche.

„2015 wird die Anzahl der Geräte mit Internetanbindung 15 Milliarden betragen, 2020 werden es über 50 Milliarden sein – damit entsteht ein enormes Marktpotenzial für Computerplattformen, mit denen das Internet der Dinge in die Praxis umgesetzt wird“, erklärte Chaney Ho, President von Advantech. Die Zusammenarbeit mit Intel sei für Advantech eine Ehre; man habe nun ein gemeinsames Ziel: die Ära der Smart Cities einleiten, so Ho.

Rick Dwyer, Vice President Sales and Marketing sowie General Manager Worldwide Embedded Sales bei Intel fügte hinzu: „Intel will die Entwicklung und Realisierung des Internets der Dinge beschleunigen und diese Revolution mitgestalten.“

„Gateway-Plattformen, wie wir sie gemeinsam mit Advantech entwickeln, unterstützen die Einbindung der mehr als 85 Prozent Bestandsgeräte, damit die Daten dieser Geräte in der Cloud vereint, gefiltert und geteilt werden können“, fährt Dwyer fort.

(ID:42465549)