Suchen

Messtechnik Skalierbarer Messrechner

| Redakteur: Holger Heller

Viel Peripherie, geringer Stromverbrauch (ca. 1 W), kompakte Bauform, Touchdisplay, programmierbar mit LabVIEW oder C++, machen das ZMC-Board zu einem Allrounder für Embedded-Anwendungen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Viel Peripherie, geringer Stromverbrauch (ca. 1 W), kompakte Bauform, Touchdisplay, programmierbar mit LabVIEW oder C++, machen das ZMC-Board zu einem Allrounder für Embedded-Anwendungen. ZMC bootet die Anwendung aus dem Flash, ohne Betriebsystem und ist sofort nach dem Einschalten betriebsbereit.

Das skalierbare Prozess-I/O umfasst 0, 6 oder 12xADC; 0, 2 oder 6xDAC, 6xDIN, 6xDOUT, 2xCounter, 3xPWM, 1xEncoder, d.h. in der Minimalkonfiguration kann ZMC auch ganz ohne Analog-I/O geliefert werden. Die Datenperipherie umfasst: RS232/422/485, UART, USB, Ethernet, CAN, SD-Card und TWI.

Die selbstdokumentierende Systemsprache NI LabVIEW, Multitasking und deterministischen Echtzeitdienste des ZMC ermöglichen sofort ein produktives Arbeiten und Testen mit Prozesssignalen.

(ID:306592)