Bauteilplatzierung

SIPLACE stellt kraftvollen Bestückkopf für große Steckermodule vor

| Redakteur: Franz Graser

Der neue SIPLACE Very High Force-Kopf bestückt Bauteile bis zu 30 mm Höhe und 200 mm Länge mit einer Aufsetzkraft von bis zu 70 Newton.
Der neue SIPLACE Very High Force-Kopf bestückt Bauteile bis zu 30 mm Höhe und 200 mm Länge mit einer Aufsetzkraft von bis zu 70 Newton. (Bild: ASM Assembly Systems)

Der neu entwickelte Very High Force-Bestückkopf erweitert die Möglichkeiten der Bestückungsmaschinen der Reihe SIPLACE SX. Der Kopf kann große Bauteile mit einer Kraft von bis zu 70 Newton platzieren.

Mit dem Gerät lassen sich zum Beispiel extrem große Komponenten wie beispielsweise Steckermodule mit Snap-In- oder Through-Hole-Befestigungen in Automotive- oder IT-Applikationen sicher und schnell bestücken. Der Motor des Kopfes ermöglicht Bestückkräfte von bis zu 70 Newton. Die mit Pipetten oder Greifern aufgenommenen Bauteile können dabei bis zu 30 Millimeter hoch, bis zu 200 Millimeter lang und bis zu 100 Gramm schwer sein.

Ein typisches Anwendungsfeld des Gerätes beschreibt Sylvester Demmel, Produktmanager bei SIPLACE: „Insbesondere in der Automotive-Fertigung sind große Stecker weiterhin die technische Norm, etwa im Armaturenbrett, in der Motorsteuerung, Navigation et cetera. Statt für die Bestückung der meist kleineren Lose spezielle Maschinen und Prozesse vorzusehen und damit ganze Linien zu spezialisieren, schaffen wir diese Möglichkeiten jetzt über einen Bestückkopf, der sich am SX-Wechselportal flexibel und bedarfsgerecht in der Fertigung einsetzen lässt.“

Weitere Optionen ergänzen den Einsatz des Kopfs. Für die Bereitstellung der großen Bauteile ist außerdem eine optimierte Variante des WPC (Waffle Pack Changer) verfügbar. Außerdem gibt es ein spezielles OSC-Package für die Waffle Pack Changer WPC 5 und WPC 6 (mit Non-Stop-Modulen), mit denen bis zu neun Trays der Waffle Pack Changer Komponenten mit bis zu 30 Millimeter Höhe aufnehmen können.

Außerdem können mit dem Smart Pin Support automatisch Stütz-Pins platziert werden, um die Leiterplatten gezielt gegen das Durchbiegen beim Einsatz hoher Bestückkräfte zu schützen. Der Bestückkopf ist ab Januar 2013 verfügbar.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37480490 / Elektronikfertigung)