Signalgenerator bildet reale Simulationen nach

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit dem Signalgenerator können Entwickler Signalfolgen innerhalb der Testszenarien dynamisch verändern.
Mit dem Signalgenerator können Entwickler Signalfolgen innerhalb der Testszenarien dynamisch verändern. (Bild: Tektronix)

Für seine Arbiträrsignalgeneratoren AWG70000B bietet Tektronix die Streaming Waveform ID. Anwender können auf insgesamt 16.383 Ablaufschritte über eine Ethernet-Schnittstelle zugreifen.

Die Serie der Arbiträrsignalgeneratoren AWG70000B von Tektronix bietet die Funktion Streaming Waveform ID und verdoppelt den verfügbaren Signalspeicher auf 32 GSamples. Dank der Funktion den Anwendern die Möglichkeit, direkt auf insgesamt 16.383 Ablaufschritte über eine direkte Ethernet-Schnittstelle zuzugreifen. Mit diesem erweiterten Zugriff können Anwender Szenarien schnell ändern und somit reale Simulationen in kurzer Zeit viel genauer nachbilden.

Für die Simulation im militärischen Umfeld bietet der Generator dynamische Signalszenarios und größere Signalspeicher und somit die Möglichkeit, komplexere und längerer Sequenzen von kontinuierlichen Radarpulsen zu erzeugen, um elektronische Gegenmaßnahmen effektiver vorzutäuschen. In der drahtlosen Kommunikation können Entwickler die verschiedenen Modulationsarten spontan ändern, um beim Doppler-Radar Beeinträchtigungen durch Gebäude oder andere Hindernisse zu simulieren, und so die Stabilität von ODFM-Signalen in realen Anwendungen zu verbessern. Die Serie unterstützt Microsoft Windows 10.

Die Serie AWG70000B bietet außerdem eine hohe Signaltreue, Leistung mit 50 GSamples/s, Vertikalauflösung von 10 Bit und einen störungsfreien Dynamikbereich (SFDR) von bis zu -80 dBc. Der Signalgenerator arbeitet mit der Software SourceXpress, welche die Testsignalentwicklung. Mit SourceXpress können Entwickler ihre Signale überall erstellen und mehrere AWGs steuern. Weiterhin unterstützt die Software eine wachsende Bibliothek von Plug-ins, die anwendungsoptimierte Signal-Entwicklungsfähigkeiten für Hochfrequenz-, Radar-, serielle High-Speed-, optische und andere Anwendungen zur Verfügung stellen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46213717 / Messen/Testen/Prüfen)