Sicherheit und Digitalisierung in der Luftreinhaltung

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

ACD 200
ACD 200 (Bild: ULT)

Die Sicherheit bei Laserprozessen ist ein globales zentrales Thema für Anwender. Mit Produkten von ULT kann diese Sicherheit für Mitarbeiter, Fertigungsanlagen, die Produktqualität und komplette Prozesse gewährleistet werden.

Mit FireCS stellt ULT einen neuen digitalen Kundenservice vor. Basis ist die ULT-Anlagensteuerung, welche den Fernzugriff auf Absaug- und Filtergeräte via LAN bzw. WLAN per Webserver erlaubt.

Auf diesem Weg können Anwender beispielsweise Gerätedaten auslesen, etwa die Filterbelegung, Leistungsdaten oder den nächsten Wartungstermin. Zudem kann die Absaugtechnik zukünftig mit einer Laserbearbeitungsmaschine per Protokoll kommunizieren bzw. über diese angesteuert werden.

Über ein speziell konfiguriertes Onlineportal haben Kunden die Möglichkeit, bequem Geräteinformationen abzurufen, Anlagendaten mit ULT austauschen oder Ersatzfilter zu bestellen.

Mit dem LAS 200.1 wird zudem eine neue kompakte und mobile Absauganlage vorgestellt. Mit dieser Gerätevariante wurde ein weiterer Vertreter der neuen ULT-200.1-Baureihe in die neue Systemgeneration überführt.

Die Absauganlagen von ULT beseitigen luftgetragene Schadstoffe, die während der bearbeitung mit einem Laser entstehen. Sie sind sowohl als schlüsselfertige als auch kunden- und anwendungsspezifische Systeme zur Beseitigung von Laserrauch und -staub verfügbar.

ULT bietet außerdem Absaug- und Filterlösungen für die additive Fertigung an. Auf diesem Gebiet ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter, dessen Kompetenz durch jahrelange Forschungs- und Entwicklungsprojekte und enge Kooperationen mit Systemanbietern gewachsen ist.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45947452 / Elektronikfertigung)