Debugger

Sichere Debuggen von ARM-Anwendungen

| Redakteur: Holger Heller

Die In-Circuit-Debugging-Probe I-jet ermöglicht ein schnelles und stabiles Debugging und unterstützt MCUs basierend auf den Cores ARM7/9/11, Cortex-M, -R4 und -A5/A8/A9. Sie ist in die C/C++ Compiler- und Debugger-Toolsuite IAR Embedded Workbench für ARM integriert.

Die Debugging-Plattform bietet Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1 MB/s, JTAG und Serial Wire Debug (SWD) mit Taktfrequenzen bis zu 35 MHz sowie Serial Wire Output (SWO) mit Taktfrequenzen bis 60 MHz. Der Serial Wire Viewer (SWV) wird durch UART- und Manchester-Codierung unterstützt. Ebenfalls unterstützt werden der Embedded Trace Buffer (ETB) und die adaptive JTAG-Taktung. Die JTAG-Signale können überwacht werden.

Der I-jet kann das Zielboard mit Strom versorgen und misst dabei die Stromaufnahme des Zielgerätes. Eine Stromversorgung ist unnötig, da der I-jet über USB versorgt wird. Die In-Circuit-Debugging-Probe ist Plug-&-Play-fähig und bietet automatische Core-Erkennung und direkten Download in das Flash bekannter MCUs.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 33961200 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)