s.e.t. electronics AG investiert in automatisiertes Lagersystem

15.09.2014

Die s.e.t. electronics AG investiert am Standort Mönchengladbach in ein automatisiertes Tablar-Lagersystem und unternimmt damit einen weiteren Schritt in Richtung Fertigungsautomatisierung und -optimierung.

Die s.e.t. electronics AG (s.e.t.) hat für ihre SMT-Fertigung in ein automatisiertes Lagersystem der Firma SSI Schäfer investiert. Aktuell befindet sich das Lager in der Installationsphase und wird in den kommenden Wochen in Betrieb genommen.

Mit dieser Investition gelingt es s.e.t., die Lagerhaltung zu zentralisieren und die benötigte Lagerfläche zu reduzieren. Durch das systemgesteuerte und rechnergestützte Tablar-Lager wird das Ein- und Auslagern von Komponenten erheblich beschleunigt und effizienter durchgeführt.

Mittels des neuen Lagers und der damit verbundenen Systemintegration lassen sich weitere Potentiale im Hinblick auf die Rüstoptimierung der SMT-Fertigung ausschöpfen. Alle für einen Auftrag benötigten Komponenten werden automatisch ausgelagert.

Das neue automatische Tablar-Lager sowie der langfristig angelegte Plan der Fertigungsoptimierung sind ein wichtiger Baustein der kontinuierlichen und zukunftsgerichteten Weiterentwicklung des Unternehmens. In den nächsten Monaten sind weitere Maßnahmen und Investitionen geplant, um eine stetige Optimierung der Fertigung zu erzielen.