Maschinensteuerung

Serie NZ ist Kipphebelschalter und schaltender Joystick

| Redakteur: Hendrik Härter

(Apem)

Mit der Serie NZ stellt Apem eine Kombination aus 4-Wege-Kipphebelschalter und einem schaltenden Joystick vor. Ausgelegt ist die Serie für 2-Achsen-Maschinensteuerungen, bei denen per Joystick Parameter wie Geschwindigkeit oder Richtung kontrolliert. Außerdem lässt sich die Serie überall dort einsetzen, wo der Joystick zwei Funktionen abdecken soll. Dies ist typischerweise der Fall bei Funkfernbedienungen und technischem Gerät mit beweglichen Elementen wie Hebebühnen oder Betonmischfahrzeugen. Aber auch für maritime Anwendungen oder die Navigation durch computerbasierte Menüsysteme eignet sich der Joystick .

Zwei Varianten der Joysticks

Bezüglich der Panelabdichtung gibt es zwei Varianten: Die Silikon-Halbkappe mit Hebel lässt die Joysticks wie ein Hebelschalter wirken. Die Silikon-Standardkappe hingegen verleiht das klassische Erscheinungsbild eines herkömmlichen Joysticks. Diese Option bietet eine Schutzartklasse bis IP67 mit größter Bauhöhe. Beide Schalterausführungen sind mit goldbeschichteten Silberkontakten ausgestattet. Die verbauten V-5-Schalter können bis zu 2 Ampere bei 150 VAC tastend schalten (MOM-OFFMOM) und die mechanische Lebensdauer beträgt über 1 Million Betätigungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42265633 / Schalter & Relais)