LEDs für die Beleuchtung Seoul Semiconductor setzt auf seine Acrich3-LED

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Wie kann sich ein weltweit tätiger LED-Hersteller im hart umkämpften Markt behaupten? Dazu sprach die ELEKTRONIKPRAXIS mit Andreas Weisl von Seoul Semiconductor.

Anbieter zum Thema

Andreas Weisl, Vice President Europe bei Seoul Semiconductor: „Die Acrich3 eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten.“
Andreas Weisl, Vice President Europe bei Seoul Semiconductor: „Die Acrich3 eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten.“
(Seoul Semiconductor)

Der südkoreanische LED-Hersteller Seoul Semiconductor ist seit 20 Jahren als LED-Hersteller auf dem Markt. Eine wesentliche Entwicklung des Unternehmens ist die Acrich-Technik mit der es möglich ist, LEDs am Wechselstromnetz zu betreiben. Doch der LED-Markt ist hart umkämpft und fordert immer neue Entwicklungen, um bestehen zu können. Wir sprachen mit Andreas Weisl, Vice President Europe beim LED-Hersteller Seoul Semiconductor über die Pläne für das Jahr 2015 und über technische sowie strategische Ausblicke.

Auf welche Bereiche fokussieren Sie sich und welche LED-Produkte sollen 2015 auf den Markt kommen?

Als einer der Top Player im Mid-Power-Bereich erweitern wir derzeit kontinuierlich unsere Kapazitäten und werden so unsere starke Wettbewerbsfähigkeit auf globaler Ebene aufrecht erhalten und dementsprechend unseren Marktanteil in einigen Bereichen sogar noch steigern. Darüber hinaus spielen High-Voltage-Lösungen eine immer bedeutendere Rolle. Hier sind wir mit unserer patentierten Multi-Junction-Technology (MJT) weiterhin führend.

Der Allgemeinbeleuchtungsmarkt für die LED ist reifer geworden und wir beobachten eine Spezialisierung unserer Kunden in den verschiedenen Marktsegmenten. So werden für Anwendungen im Freien an unsere LED-Komponenten ganz andere Anforderungen gestellt als im Einzelhandel oder in der Ladenbeleuchtung. Als Komponentenhersteller müssen wir uns diesen Anforderungen stellen und fokussieren uns verstärkt auf Chip-on-Board sowie High-Power-LEDs. Abgesehen von der Allgemeinbeleuchtung sind wir auch zunehmend erfolgreich bei der Automobilbeleuchtung und investieren kontinuierlich in die Weiterentwicklung.

Was die Markteinführung von neuen LED-Produkten betrifft, so haben wir erst kürzlich die neueste Generation von Acrich-basierten Produkten auf den Markt gebracht – Acrich3. Diese wurde im Vergleich zur vorherigen Generation stark weiterentwickelt und positioniert sich im „Smart Lighting“. Auf Acrich3-basierte, intelligente Lichtlösungen lassen sich über Bluetooth oder WLAN ansteuern, um Dimmen, Farbtemperatur, Einschaltzeiten sowie die individuelle Beleuchtung unterschiedlicher Bereiche zu regeln. Das erfolgt bequem über Tablet oder Smartphone. Zudem sind die Acrich3-Produkte energie- und kosteneffizient.

Schließlich planen wir noch die Einführung eines neuen Produktes im Marktsegment High-Power. Zu diesem Zeitpunkt kann ich hierzu leider noch nicht mehr sagen, aber man darf gespannt sein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43278972)