Sensorik: Drehraten synchron an vier Rädern berührungslos erfassen

| Redakteur: Hendrik Härter

Die Drehraten brührungslos an allen vier Rädern synchron erfassen: Das ist mit dem CAEMAX Dx-Speed möglich.
Die Drehraten brührungslos an allen vier Rädern synchron erfassen: Das ist mit dem CAEMAX Dx-Speed möglich. (Bild: imc)

Eine spezielle Messtechnik erlaubt es, die Drehraten an einem Fahrzeug an allen vier Rädern synchron zu messen. Dabei kommt das System ohne Statorstange oder äußeren Referenzpunkt aus.

Sowohl Radschlupf als auch Aquaplaning lassen sich mit dem CAEMAX Dx-Speed an allen vier Rädern synchron messen. Wenn das Messsystem die Drehraten erfasst, kommt es ohne Statorstange oder äußeren Referenzpunkt aus. Weiterer Pluspunkt laut Hersteller: Der Sensor soll sich einfach an der Felge befestigen lassen. Für den Anwender stehen unterschiedliche Formen bereit und es ist für alle Radtypen verfügbar. Für den Einsatz am Fahrzeug ist es robust konstruiert und wasserdicht. Im Inneren arbeitet ein Drehratensensor sowie eine Sendeeinheit mit einem Gewicht von 14 g. Sie enthält die komplette Messdatenerfassung und Digitalisierung für bis zu sechs Kanäle sowie eine integrierte Funkantenne. Die Daten werden mit einer Frequenz von 200 Hz an das Dx-Empfangssystem im Fahrzeuginneren gefunkt.

Sowohl auf dem Prüfstand als auch im mobilen Einsatz bei schwierigen Umweltbedingungen, wie Nässe, Matsch, Schnee oder Staub oder bei Fahrten über Schwellen erfasst das Messgerät jede Änderung der Drehrate. Die Genauigkeit, beispielsweise bei Aquaplaningtests, liegt dabei typischerweise bei ≤0,5%. Optional lässt sich zusätzlich die Bremsscheibentemperatur messen. Die Empfangseinheit des Dx-Telemetriesystems erfasst gleichzeitig die Drehrate von bis zu vier Rädern mit je einer Dx-Speed-Sendeeinheit. Die Funkstrecke zwischen Sende- und Empfangseinheit ist dabei weltweit überwiegend genehmigungsfrei.

Analoge Ausgänge und digitale CAN-Schnittstelle

Neben dem Online-Monitoring aller Messwerte kann die Empfangseinheit zusätzlich die Temperatur, Signalstärke und Spannungsversorgung der Sendeeinheit anzeigen und erfassen. Über analoge Ausgänge und eine digitale CAN-Schnittstelle lässt sich das System in bestehende Messtechnik einbinden. Beispielsweise lässt sich das Sensorsystem mit den Messsystemen von imc verbinden, die neben den telemetrischen Daten viele weitere Sensorsignale sowie Feld- und Fahrzeugbusse synchron erfassen, in Echtzeit verrechnen und abspeichern. Möglich ist auch, die Messdaten beispielsweise direkt in eine Cloud zu übertragen.

Bremstemperaturen drahtlos an Fahrzeug-Rädern messen

Bremstemperaturen drahtlos an Fahrzeug-Rädern messen

15.03.18 - Mit einer Abtastrate von 200 Hz lassen sich Temperaturverläufe bei Bremstests präzise aufnehmen. Bis zu vier Thermoelemente erfassen die Messwerte drahtlos an einem Rad. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45842171 / Sensorik)