Suchen

Secondhand: So spüren Sie hochwertige Elektronikgeräte auf

| Redakteur: Margit Kuther

Smartphones, Kameras, Drohnen – aus zweiter Hand sind Elektro- und Elektronikgeräte deutlich günstiger als Neuware. Doch wie spüren Sie Perlen unter all der minderwertigen Ware auf? Back Market informiert.

Secondhand: Nicht alle Angebote sind Schnäppchen
Secondhand: Nicht alle Angebote sind Schnäppchen
(Bild: gemeinfrei / pixabay, geralt / CC0 )

Heute existieren auf dem Secondhand-Markt zwei Kategorien nebeneinander – gebrauchte und wiederaufbereitete Produkte. Die einzige Gemeinsamkeit: Beide Geräte haben bereits ein erstes Leben hinter sich.

Doch während ein gebrauchtes Produkt, das nicht generalüberholt wurde, einem potentiellen Käufer keinerlei Sicherheit bietet, liegt der Vorteil eines wiederaufbereiteten Geräts ganz klar im Vertrauen, das der Kunde in das Produkt setzen kann. „Die Garantie ist der entscheidende Punkt. Hinter dem wiederaufbereiteten Produkt steht ein Experte, der dafür bürgt“, erklärt Vianney Vaute, Co-Gründer von Back Market, dem Spezialisten für den Verkauf von wiederaufbereiteten Elektrogeräten.

Bevor Back Market auf seiner E-Commerce-Seite ein Gerät zum Verkauf anbietet, wird es in einer zertifizierten Partnerwerkstatt, die einer konkreten Qualitätscharta folgt, genauestens überprüft und wieder in einen perfekten Zustand versetzt. Ein wiederaufbereitetes Produkt ist nicht nur günstig, sondern in Bezug auf Qualität und Garantien (zwölf Monate) viel näher an einem Neuprodukt als Gebrauchtware. Um sich von der Produkt- und Servicequalität zu überzeugen, reicht ein Blick in die Erfahrungen anderer Kunden.

Sieben Unterschiede zwischen gebrauchten und wiederaufbereiteten Produkten

1. Ein kompletter Check-up: Das wiederaufbereitete Gerät wird von einem qualifizierten Experten geprüft, getestet und gereinigt; außerdem werden alle Daten gelöscht, bevor es wieder in den Handel kommt.

2. Reparatur: Um sicherzustellen, dass die Nutzbarkeit des wiederaufbereiteten Produkts mit der eines neuen Produkts identisch ist, werden Reparaturen durchgeführt.

3. Rückverfolgbarkeit: Kunden stehen in direktem Kontakt mit den Ansprechpartnern der verantwortlichen Partnerwerkstatt, die das Gerät wiederaufbereitet hat.

4. Ein transparentes Bewertungssystem auf zwei Ebenen: Eine erste Bewertung wird von der Partnerwerkstatt erstellt, um den Zustand des Produkts anzuzeigen (z. B. wird ein Smartphone in seiner Bewertung herabgesetzt, wenn es Mikrokratzer auf dem Screen aufweist). Ein zweites Rating wird vom Kunden selbst vergeben, um seine Zufriedenheit mit dem neu erworbenen Produkt und/oder dem Wiederaufbereiter zu beurteilen.

5. Kompatibles Zubehör: Das Ladegerät und anderes Zubehör des Originalprodukts werden ebenfalls mit dem generalüberholten Produkt geliefert.

6. Verlängerte Garantie: Sollte es wider Erwarten zu Problemen mit dem erworbenen Produkt kommen, verlängert Back Market nach Beseitigung des Problems die Garantiezeit um mindestens sechs Monate.

7. After-Sales-Service: Der Käufer profitiert von einem Follow-up während der gesamten zweiten Lebensdauer des wiederaufgearbeiteten Produkts. Derzeit werden auf der deutschen Seite von Back Market überwiegend wiederaufbereitete Tablets und Smartphones, aber auch Computer, Kameras, Lautsprecher und Spielekonsolen verkauft. Doch das Produktportfolio erweitert sich ständig, denn Back Market ist der Meinung, dass eigentlich alles, vom Drucker bis hin zur Waschmaschine, generalüberholt und wiederaufbereitet werden kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45176422)