Großflächige Vorheizer nach Kundenspezifikationen

Sechs, wahlweise zuschaltbare Heizzonen mit je 250 W

05.10.2009 | Redakteur: Claudia Mallok

In Zusammenarbeit mit der Firma Bürger Elektronik hat das Technische Büro Kullik GmbH eine Geräteserie von Infrarot-Vorheizern mit 245 mm x 360 mm Heizfläche entwickelt, um großflächige

In Zusammenarbeit mit der Firma Bürger Elektronik hat das Technische Büro Kullik GmbH eine Geräteserie von Infrarot-Vorheizern mit 245 mm x 360 mm Heizfläche entwickelt, um großflächige Leiterplatten oder andere Schaltungsträger vor dem Rework prozesssicher zu erwärmen. Die Abmessungen und Funktionen werden vom jeweiligen Nutzer vorgegeben und der Anwendung angepasst .

Allen Ausführungen gemeinsam sind sechs wählbare und einzeln zuschaltbare Heizzonen mit je 250 W. Vorteil: So können sehr große oder kleinere Flächen zur Erwärmung eingeschaltet werden. Die Temperaturen der angewählten Teilheizkreise werden auf eine gemeinsame Solltemperatur mit geschlossenen Regelkreisen konstant gehalten.

Die Temperatur kann aber auch von einer Mess-Stelle auf der Leiterplatte, mit einem K-yp Sensor abgenommen werden und dient dann als Führungsgröße. Eine weitere Mess-Stelle kann an einem besonders temperaturempfindlichen Punkt angebracht werden und wirkt dann als Temperaturbegrenzer. Die gewählte Soll-Temperatur und die resultierenden Ist-Temperatur werden digital angezeigt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 320962 / Elektronikfertigung)