SE Spezial-Electronic vertreibt ARTIK-SoMs von Samsung

| Redakteur: Margit Kuther

Vertriebsabkommen: Johannes Lange (links), Director Embedded Products bei SE Spezial-Electronic und Peter Schubert, Head of Distribution EMEA ARTIK bei Samsung
Bildergalerie: 1 Bild
Vertriebsabkommen: Johannes Lange (links), Director Embedded Products bei SE Spezial-Electronic und Peter Schubert, Head of Distribution EMEA ARTIK bei Samsung (Bild: SE Spezial-Electronic)

SE Spezial-Electronic und Samsung Semiconductor Europe haben eine Distributionsvereinbarung für Samsungs ARTIK System-on-Modules (SoMs) unterzeichnet.

ARTIK ist eine leistungsstarke IoT-Plattform, die es Unternehmen erleichtert, sichere und über ein breites Spektrum von Anwendungen skalierbare IoT-Lösungen zu entwickeln, zu erstellen und zu verwalten. Die ARTIK-Plattform umfasst System-on-Modules (SoMs), integrierte Software, optionale ARTIK-Cloud-Services mit SmartThings-Cloud, Enterprise-grade Security und ein Ökosystem, das Unternehmen hilft, mit maßgeschneiderten IoT-Lösungen schneller auf den Markt zu kommen.

ARTIK-SoMs sind in einer Vielzahl von Konfigurationen erhältlich, die Ubuntu Linux und AR-TIK Board Support Packages (BSP) auf Gateway-Modulen unterstützen. Die Module der ARTIK 530 Serie basieren auf ARM Cortex A9-Prozessoren mit vier Kernen und bis zu 1,2 GHz Taktfrequenz. Sie haben bereits 4 GB Flash, 512 MB bis 1 GB DDR3 DRAM sowie eine Vielzahl von Kommunikationsschnittstellen wie Ethernet, Dual-Band Wi-Fi, Bluetooth + LE, Zigbee und Thread integriert. Noch leistungsfähiger präsentieren sich die Module der ARTIK-710-Serie mit 8-Core ARM Cortex-A53-Prozessor, die über eine zusätzliche 802.11 ac (SISO) Schnittstelle verfügen.

Alle Module der Serien 530 und 710 sind mit Grafikprozessoren (GPUs), Multiformat-Hardware-Codecs und Videoeingabeprozessoren für den Aufbau von Human Machine Interfaces (HMI) zu IoT-Lösungen ausgestattet. Die jeweiligen "s"-Varianten verfügen darüber hinaus über Secure Boot und spezielle Sicherheitshardware, um Manipulationen von außen zu verhindern.

Einsatzgebiete finden sich in der Industrieautomation, in Verkaufsautomaten, im Smart Home- und Gebäudemanagement sowie in Multimedia-Anwendungen. Die ARTIK-Module werden dort als Gateways, im Edge Computing oder in Control Panels eingesetzt, wobei die Vorzertifizierung nach RED, FCC, IC und KCC den Zulassungsprozess der mit ARTIK gebauten Geräte vereinfacht.

Mit den getesteten Netzwerk-Stacks und Frameworks der ARTIK Software Suite können Anwender auch Geräte von Drittanbietern verbinden und bei Bedarf mit der Cloud zu vernetzen. Optional bietet Samsung seine ARTIK Cloud Services, die ein komplettes und sicheres End-to-End-System für das Gerätemanagement und Over-the-Air-Updates (OTA) bilden, auch in der SmartThings Cloud an.

Zusätzlich können Verbindungen zu beliebten Cloud-Services wie Google Assistant, Amazon Alexa und über 1000 anderen Geräten, Anwendungen und Services hergestellt werden. Die für die Sicherheit und Konnektivität der ARTIK Cloud Services benötigte Software ist in der ARTIK-SoM-Software-Suite bereits enthalten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45449653 / Embedded Boards & PCs)