Handoszilloskop ScopeMeter 120B zeigt relevante Messwerte automatisch an

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Serie 120B von Fluke ist ein Handoszilloskop, welches alle relevanten Messwerte automatisch anzeigt. Grundlage ist die IntellSet-Messtechnik. Außerdem erkennt das Gerät verschiedene Signalmuster.

Firmen zum Thema

Die ScopeMeter 120B von Fluke zeigt relevante Messwerte an und erkennt verschiedene Signalmuster.
Die ScopeMeter 120B von Fluke zeigt relevante Messwerte an und erkennt verschiedene Signalmuster.
(Bild: Fluke)

Das industrielle Handoszilloskop Fluke ScopeMeter der Serie 120B hilft dem Techniker bei der Fehlersuche in komplexen elektromechanischen Systemen. Ausgestattet ist das Messgerät mit der Connect-and-View-Technik, die Signalmuster erkennt und automatisch Triggerung, Amplitude und Zeitbasis veranlasst. So entfällt das typische Herumprobieren. Wenn die Signalform erfasst wurde, wählt die IntellaSet-Messtechnik basierend darauf automatisch die wichtigsten Messwerte und zeigt sie beispielsweise als Veff und Hz für Netzspannung oder VSpitze-Spitze und Hz für eine Rechteckwelle an. So lassen sich mögliche Signalfehler einfach identifizieren und charakterisieren.

Die Serie 120B verfügt außerdem über eine Funktion, die schwer zu erfassende Ereignisse erfassen kann. Außerdem ist es mit dieser Funktion möglich, intermittierende Ereignisse zu erfassen und solche Ereignisse aufzuzeichnen, die eine zuvor festgelegte Schwelle überschreiten. Techniker sehen wichtige Ereignisse so noch schneller und müssen sich nicht länger durch große Datensätze arbeiten. Die Serie ist Teil eines Systems für drahtlose Messgeräte, die in die Cloud geladen werden können.

(ID:43969183)