Genfer Automobilsalon 2013

Schweizer Autovisionär will den urbanen Verkehr revolutionieren

| Redakteur: Thomas Kuther

Der Rinspeed microMax: das elektrisch angetriebene Stadtauto bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche
Der Rinspeed microMax: das elektrisch angetriebene Stadtauto bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche (Bild: Rinspeed)

Mit einem ungewöhnlichen Fahrzeugkonzept will Rinspeed den Stadtverkehr revolutionieren: das elektrisch angetriebene Kompaktauto microMAX bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche.

Neben Bergen, Schokolade und Uhren sind die Eidgenossen auch für ihre innovativen urbanen Verkehrskonzepte weltbekannt. Mit „microMAX“ aber will Frank M. Rinderknecht, Boss der Schweizer Ideenschmiede Rinspeed, den Kurzstreckenverkehr revolutionieren: „microMAX“ – präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon vom 7. bis 17. März 2013 – will im Individualverkehr private und öffentliche Nutzung clever zusammenführen. Rinderknecht: „Moderne Mitfahrzentralen sind heute Web- und Smartphone-basiert. Sie arbeiten in Echtzeit: Du willst regelmäßig zur Arbeit oder jetzt irgendwohin und findest – ruckzuck – den Fahrer, der dich mitnimmt. „microMAX“ mit neuartigen Stehsitzen ist genau das richtige 'Ding' für den schnellen Transfer im Nahverkehr – das Auto zur App.“

Drei Meter kurzes Auto bietet Platz für vier Personen und viel Gepäck

Der Rinspeed microMax: das elektrisch angetriebene Stadtauto bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche
Der Rinspeed microMax: das elektrisch angetriebene Stadtauto bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche (Bild: Rinspeed)

Mein, dein, unser Auto. Mit „microMAX“ definiert der Schweizer Autovisionär eine völlig neue Fahrzeugklasse. Auf einer Länge von 3,6 m, was der eines BMW Mini entspricht, finden neben dem Fahrer drei Mitfahrer plus Kinder- oder Einkaufswagen nicht nur reichlich Platz, sondern auch die gewünschte Privatsphäre! Die Fahrzeughöhe von 2,2 m ermöglicht nicht nur bequeme und platzsparende Stehsitze, die mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind, sondern vor allem auch ein großartiges Raumgefühl mit wohnlichem Lounge-Charakter. Kaffeemaschine, Kühlschrank fürs Feierabendbier der Mitfahrer und unlimitierte Konnektivität zum mobilen Arbeiten oder zur Unterhaltung gibt es inklusive. Rinderknecht: „microMAX“ will potentielle Mitfahrer animieren, einzusteigen und mitzufahren, weil es eben äußerst bequem und unkompliziert ist.“ Und mit jedem Mitfahrer sinken CO2-Ausstoss und Fahrkosten – und selbst die Staus werden weniger.

Rein elektrisch angetriebnes Stadtfahrzeug

„microMAX“ fährt selbstverständlich rein elektrisch. Durch unterschiedliche Ausstattungsmodule, zum Beispiel für Handwerker oder als Lieferwagen, ist das Raumwunder äußerst wandlungsfähig. Denn auch wenn „microMAX“ hin und wieder „dein Taxi“ oder „dein Bus“ sein kann, so will der kurze vierrädrige Freund in erster Linie eines sein: dein Auto.

Die Partner und Zulieferer bei der Realisierung des „microMAX“ sind:

  • 4erC GmbH – www.4erc.ch
  • AEZ Leichtmetallräder GmbH – www.aez-wheels.com
  • A.T. Kearney Global Management Consultants – www.atkearney.com
  • Carl F. Bucherer – www.carl-f-bucherer.com
  • Continental Automotive Switzerland – www.continental-corporation.com
  • Esoro AG – www.esoro.ch
  • Evonik Industries AG – www.evonik.com
  • Gaugler&Lutz – www.gaugler-lutz.de
  • HARMAN International, Inc. – www.harman.com
  • J. Eberspächer GmbH & Co. KG – www.eberspaecher.com
  • Konrad Hornschuch AG – www.hornschuch.de
  • Linde Material Handling – www.linde-mh.de
  • Noser Engineering – www.noser.com
  • Strähle+Hess – www.straehle-hess.de
  • Technische Universität Ilmenau – www.tu-ilmenau.de
  • The W.I.R.E. – www.thewire.ch
  • TRW Automotive GmbH – www.trw.com
  • Vollmond Werbeagentur – www.agentur-vollmond.de
  • Zürich Versicherung – www.zurich.com
Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Lieber Leser, vielen Dank für Ihren Kommentar, den ich nun gerne kommentieren werde: - Erstens...  lesen
posted am 19.12.2012 um 15:05 von Thomas Kuther

Auf den Bildern klar zu sehen: Das Fahrzeug ist knapp 4m lang. Nicht 3,6 m und schon gar nicht...  lesen
posted am 19.12.2012 um 08:54 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 37310840 / elektromobil)