Backplane

Schnellere Datenübertragung mit 100 GBit/s ATCA

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Pentair)

Pentair stellt eine erste 100-GBit/s-AdvancedTCA-Backplane vor, die nach den Vorgaben der Spezifikationen PICMG 3.1 R3.0 für 100-Gbps-Ethernet entwickelt und verifiziert wurde. Im Mai 2016 verabschiedete die PICMG (PCI Industrial Computer Manufacturers Group) Arbeitsgruppe die neue Spezifikation, die auf dem IEEE802.3bj-2014 Standard basiert. Er definiert die verschiedenen Systemkomponenten für eine 100-GBit/s-
Übertragung und ermöglicht, dass alle Komponenten der Hersteller aufeinander abgestimmt sind. Pentair liefert als einer der ersten Hersteller eine validierte PICMG 3.1 R3.0 konforme 100-GBit/s-AdvancedTCA-Backplane. Für die 100-GBit/s-Über-
tragung wird in der PICMG 3.1 R3.0 Spezifikation das Kodierverfahren 100GBASE-KR4 verwendet. Gegenüber den heute üblichen 40 GBit/s steigt der zu validierende Frequenzbereich für alle Systemkomponenten von 10 GHz auf 25,78125 GHz. Dazu muss der gesamte Übertragungspfad von den Steckverbindern, den Durchkontaktierungen, der Leiterbahnstruktur bis zum Leiterplattenmaterial für diese Frequenz ausgelegt sein.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44318542 / Gehäuse & Schränke)