Schaltnetzteilserie: Eingang von 80 bis 264 VAC

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Serie RPS-500 ist eine Schaltnetzteilserie, die speziell für medizinische Anwendungen des Typs BF geeignet ist.

Anbieter zum Thema

Die Schaltnetzteilserie RPS-500 ist für Medizinanwendungen geeignet.
Die Schaltnetzteilserie RPS-500 ist für Medizinanwendungen geeignet.
(Bild: Emtron)

Die Serie RPS-500-Serie mit 500 W von Mean Well ist für medizinische Applikationen geeignet. Mit kompakten Maßen von 5'' x 3'' bieten die Schaltnetzteile eine offene Bauform und einen Universaleingang von 80 bis 264 VAC. Die Serie gibt es in unterschiedlichen Bauformen: Open-Frame (RPS-500), mit Abdeckung (Lochblech, lüfterlos, RPS-500-C) sowie im Gehäuse mit integrierten Lüftern (Top-Lüfter: RPS-500-TF, Seitenlüfter: RPS-500-SF).

Alle Modelle sind alle nach den aktuellen medizinischen Sicherheitsstandards wie IEC 60601-1, ANSI/AAMI ES 60601-1 und TÜV EN 60601-1 zertifiziert. Mit doppelter Isolationsfähigkeit (2 x MOPP; MOPP = Means of Patient Protection/Patientenschutz) und niedrigem Ableitstrom von <190 µA ist die Serie RPS-500 für medizinische Anwendungen vom Typ BF geeignet.

Diese Netzteile bieten außerdem eine Leerlaufleistung von <0,5 W durch PS-ON-Funktion, eine Status-LED, einen geringen Standby-Verbrauch, Standby 5 VDC/0,6 A und Hilfsspannung 12 VDC/0,5 A.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46189165)