Embedded HMI

SANTARO mit neuer Entwicklungsumgebung Embedded-Linux Yocto

| Redakteur: Margit Kuther

SANTARO boxed: mit Displaydiagonalen 7,0“, 10,4“, 12,1“, 15,0“ und 21,5“
Bildergalerie: 1 Bild
SANTARO boxed: mit Displaydiagonalen 7,0“, 10,4“, 12,1“, 15,0“ und 21,5“ (Bild: Garz & Fricke)

Garz & Frickes neues SANTARO-Mitglied der HMI-Serien mit High-Performance-Quadcore i.MX6 von Freescale setzt auf Android 4.2.2. (Jelly Bean) und Yocto, desweiteren auf das Boot- und Updatetool Flash-N-Go.

Serienmäßig ausgestattet ist das Gerät mit den Schnittstellen RS232, RS485, CAN, SPI, I²C, digitale I/Os, Ethernet, USB, HDMI und SD Karte. Zusätzlich zu dem Quadcore-Prozessor i.MX6Q (ARM Cortex A9) sind auch Single- und Dualcore-Varianten verfügbar.

Als Betriebssysteme stehen Windows Embedded Compact 7, Linux und Android zur Verfügung. Neben der neuen und modernen Android-Version 4.2.2. (Jelly Bean) sorgt auch eine Überarbeitung der bisherigen Linux-Variante für eine deutliche Leistungsverbesserung. Garz & Fricke setzt hierbei auf die neue Entwicklungsumgebung Embedded Linux System Yocto.

Durch die entstehenden Vorteile wie die Möglichkeit zur standardisierten Entwicklung von Embedded-Systemen sowie die vereinfachte Portierung des Systems auf neue Hardware lag der Schritt auf der Hand. Zudem sind Nutzer auch in Lizenzfragen auf der sicheren Seite. Neben SANTARO steht die neue Entwicklungsumgebung auch für die Produktgruppen VINCELL (Cortex-A8 i.MX53) und VINCELL LT (Cortex-A8 i.MX53) zur Verfügung.

Das neue Boot- und Updatetool Flash-N-Go ist ebenfalls für SANTARO einsetzbar. Das Tool dient dem Booten, Updaten und Warten.

Boot- und Updatetool Flash-N-Go

Flash-N-Go läuft vollständig auf dem SoC-internen SRAM und bringt nur das Nötigste an Treibern mit, um das System zu initialisieren und das Betriebssystem von einem lokalen Speichermedium schnell nachzuladen und zu starten. Hinzu kommt ein spezialisiertes, abgespecktes Linux-System (Flash-N-Go-System), das die komplette technische Infrastruktur für Systemtest, -wartung, -konfiguration und –update zur Verfügung stellt und parallel zum eigentlichen Betriebssystem auf dem Gerät installiert ist.

SANTARO boxed ist erhältlich mit den Displaydiagonalen 7,0“, 10,4“, 12,1“, 15,0“ und 21,5“. Auf der electronica 2014 in München soll erstmals ein 70“-Display präsentiert werden.

Über Garz & Fricke

Die Firma Garz & Fricke entwickelt und produziert seit 1992 und seit 1993 am Standort Hamburg intelligente Embedded-Lösungen. Knapp 86 Mitarbeiter stellen sowohl die Hardware als auch die angepassten Betriebssysteme samt Treiber her.

Zudem bieten Garz & Fricke Zusatzleistungen wie Integrationskonzepte durch die Lieferung von kompletten Einbaukits. Damit präsentiert sich die Firma als OEM-Lieferant, besonders für intelligente Bedien-und Anzeigensysteme für Medizin, - und Laborgeräte, für die moderne Gebäudeversorgung, für Schiffskonsolen sowie für die Gastronomie und Verkaufsautomatentechnik.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42772576 / Embedded Boards & PCs)