Höchste Security für moderne Embedded-Ansprüche

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Die CodeMeter-Technologie bietet höchste Kompatibilität bei der Automatisierung von Prozessen und bereichert die Hersteller beim Einsatz.
Die CodeMeter-Technologie bietet höchste Kompatibilität bei der Automatisierung von Prozessen und bereichert die Hersteller beim Einsatz. (Bild: Wibu-Systems)

Seit 2003 hat sich CodeMeter zu einer vielseitigen Lösung zum Schutz und zur Lizenzierung geistigen Eigentums entwickelt. Alle Kunden können sich e nun Version 6.80 kostenfrei herunterladen, um neue fortschrittliche Funktionen zu nutzen.

Die Security-Technologie CodeMeter von Wibu-System unterstützt in Version 6.80 die Universal Write Filter (UWF), eine Windows-Option von Microsoft, die das versehentliche Ändern von Dateien verhindert, was vor allem bei Embedded-Systemen wichtig ist. Bisher mussten Softwareentwickler eine benutzerdefinierte Erweiterung, die CodeMeter Runtime Extension, auf dem Embedded-System hinzufügen, um dauerhaft signierte und verschlüsselte Lizenzdateien von CmActLicense zu speichern. Dies ist ab sofort nicht mehr notwendig, da CodeMeter Runtime 6.80 automatisch Systeme erkennt, die mit der UWF-Funktion ausgestattet sind, und CmActLicenses dauerhaft speichert.

CodeMeter kommt schon lange im Embedded-Bereich zum Einsatz, beispielsweise auf Linux ARM-Systemen wie dem Raspberry Pi. Mit CodeMeter 6.80 werden CmActLicenses nicht mehr über eine Erweiterung an ein Linux ARM-System gebunden, sondern CodeMeter SmartBind, die von Wibu-Systems patentierte Lösung zur sicheren und flexiblen Bindung von CmActLicense an den digitalen Fingerabdruck des Zielsystems, kann nun automatisch dafür eingesetzt werden.

Administratoren in Unternehmen wollen wissen, wie ihre Kollegen die verfügbaren Lizenzen einsetzen. CodeMeter Runtime 6.80 bietet eine Konsolenanwendung, um den Status der Lizenzen innerhalb eines Netzwerkes abzufragen, einschließlich aktueller Informationen über verfügbare und aktive Lizenzen. CodeMeter kann nun noch einfacher in die Überwachungstools der Kunden integriert werden, indem diese Anwendung regelmäßig aufgerufen wird und die zurückgemeldeten Daten analysiert werden.

Darüber hinaus erfüllt CodeMeter 6.80 die Anforderungen an Hochverfügbarkeit, die typisch für industrielle Umgebungen sind: CodeMeter unterstützt redundante Lizenzen auf Triple Mode Redundancy (TMR) Servern.

Rüdiger Kügler, VP Sales und Sicherheitsexperte bei Wibu-Systems, ist besonders auf die komfortablen, neuen Möglichkeiten von CodeMeter 6.80 stolz: „Die Geschwindigkeit, mit der unser Unternehmen in der letzten Zeit gewachsen ist, lässt sich auf zwei Faktoren zurückführen: ein Team, das offen ist für die Marktbedürfnisse, und die anhaltende digitale Transformation. Da wir neue Möglichkeiten untersuchen, die durch bahnbrechende Veränderungen der aktuellen Technologien entstehen, sind wir weiterhin darauf fokussiert, aktiv zur Sicherung der Bausteine von Industrie 4.0 beizutragen.“

Wibu-Systems präsentiert diese und weitere Lösungen auf der Embedded World 2019, in Halle 4, Stand 360.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45745185 / Safety & Security)