Bildergalerie

Rückblick auf den ESE Kongress 2014

| Redakteur: Franz Graser

Das Kickerturnier am ersten Konferenzabend erinnerte daran, dass Softwareentwicklung nicht zuletzt ein Mannschaftssport ist.
Das Kickerturnier am ersten Konferenzabend erinnerte daran, dass Softwareentwicklung nicht zuletzt ein Mannschaftssport ist. (Bild: Elisabeth Wiesner)

Gehaltvolle Vorträge, anregende Diskussionen, hochkarätige Referenten, motivierte Zuhörer und viele attraktive Ausstellerfirmen: Der siebte ESE Kongress, der im Dezember 2014 über die Bühne ging, hatte von all dem reichlich.

Für Embedded-Entwickler gehört der ESE Kongress in Sindelfingen inzwischen genauso zur Vorweihnachtszeit wie die Türchen am Adventskalender oder der Nikolaus. 2014 verbuchte die Softwarekonferenz mit über 900 Anmeldungen einen neuen Teilnehmerrekord.

„Der Kapitän der Costa Concordia könnte Software-Projektleiter sein“

ESE Kongress Nachlese

„Der Kapitän der Costa Concordia könnte Software-Projektleiter sein“

08.12.14 - Professor Jochen Ludewig, ehemaliger Leiter der Abteilung Software-Engineering der Universität Stuttgart, hat Entwickler und Manager eindringlich ins Gebet genommen. In seiner Ansprache beim diesjährigen ESE Kongress ging es um die Frage: „Wie viel Software-Engineering können Sie sich leisten?“ lesen

Was den ESE Kongress aber auch 2014 wieder zu einem ganz besonderen Ereignis machte, ist die spezielle, fast schon familiär zu nennende Atmosphäre: Man kennt sich, man trifft sich, man freut sich schon Wochen vorher auf diese Konferenz. Da mag die Sindelfinger Stadthalle schon fast aus allen Nähten platzen: Die ganz spezielle positive Stimmung, die für den ESE Kongress so typisch ist, sucht ihresgleichen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43160509 / Nachrichten)