Hochvolt-Steckverbinder

Rosenberger nach neuem Standard IATF 16949:2016 zertifiziert

| Redakteur: Kristin Rinortner

Automotive-Audit: Rosenberger ist nach IATF 16949:2016 zertifiziert.
Automotive-Audit: Rosenberger ist nach IATF 16949:2016 zertifiziert. (Bild: Rosenberger)

Steckverbinderspezialist Rosenberger wurde kürzlich von der DQS – Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen mbH – nach dem neuen Automotive-Standard IATF 16949:2016 erfolgreich zertifiziert.

Damit erreicht Rosenberger die Umstellung von der bisherigen ISO/TS 16949:2009 auf die neue Revision mit deutlich höheren Anforderungen.

Die weiteren Standorte des Unternehmens mit Automotive-Produktion in Laufen, Ungarn und China werden ebenfalls nach dem neuen Standard auditiert werden, ebenso wird für Rosenberger Indien in Kürze die Erstzertifizierung nach IATF 16949 stattfinden.

Die erfolgreiche Zertifizierung bescheinigt, dass Rosenberger als Hersteller und Lieferant von Koaxial- und Hochvolt-Steckverbindern die anerkannt strengen Vorgaben an Qualitätsmanagementsysteme der Automobil-Industrie in vollem Umfang erfüllt.

Die Bayern waren der erste Hersteller von Koaxial-Steckverbindern, der im Jahr 2003 nach ISO/TS 16949 zertifiziert wurde.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45302271 / Verbindungstechnik)