Neue Spezifikation

Rohde & Schwarz ermöglicht Tests von Bluetooth 5

| Redakteur: Hendrik Härter

Die Wideband Radio Communication Testers der Familie R&S CMW von Rohde & Schwarz sind bereit für Bluetooth 5.
Die Wideband Radio Communication Testers der Familie R&S CMW von Rohde & Schwarz sind bereit für Bluetooth 5. (Bild: Rohde & Schwarz)

Die CMW-Tester von Rohde & Schwarz sind für die neue Bluetooth-Spezifikation 5 bereit: Mit speziellen Software-Optionen können Entwickler alle HF-Messungen vornehmen, die für die Entwicklung und für die Bluetooth-Zertifizierung notwendig sind.

Anfang Dezember hat die Bluetooth Special Interest Group (SIG) mit „Bluetooth 5“ die neue Kernspezifikation für Bluetooth bekanntgegeben. Ein wesentlicher Vorteil der neuen drahtlosen Verbindung ist ihre höhere Übertragungskapazität neben 1 MBit/s auch 2 MBit/s und eine störungsfreie Nutzung gegenüber anderen drahtlosen Techniken.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung hat Rohde & Schwarz den Funktionsumfang seiner Radio Communication Tester der R&S CMW-Reihe an die neue Spezifikation erweitert. Der neue optionale „Stable Modulation Index“ ist in der Messsoftware von Rohde & Schwarz integriert.

Um Bluetooth-5-Chipsets und -Module testen zu können, bringt der Messtechnik-Spezialist mit dem Bluetooth-5-Release verschiedene Software-Optionen auf den Markt, die durch Eingabe von Lizenzschlüsseln auf vorhandenen R&S CMW-Geräten aktiviert werden können. Mit ihnen sind alle HF-Messungen möglich, die für die Entwicklung und für die Bluetooth-Zertifizierung notwendig sind.

HF-Tests der Bluetooth SIG

Mit der Software Option „R&S CMW-KM721“ kann der Anwender am Transmitter die Leistung, Modulation und die Nachbarkanalleistung ACP messen. Mit der Software Option „R&S CMW-KS721“ für Receiver-Messungen lässt sich die Paketfehlerrate und die Empfängerempfindlichkeit ermitteln. Die Optionen erlauben den manuellen Betrieb mit unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten und Parameter-Modifikationen. Für HF-Tests im Remote-Control-Modus gibt es ergänzend zu den Softwareoptionen die Automatisierungs-Software „R&S CMWrun“, mit der ein R&S CMW-Tester alle neuen Testcases schnell durchführen kann.

Damit decken die Geräte alle definierten HF-Tests der Bluetooth SIG ab: von Bluetooth Basic Rate V 1.2 bis hin zur neuen Bluetooth-5-Spezifikation für Low Energy. Da Bluetooth oft gemeinsam mit anderen Funktechniken genutzt wird, sollten alle unterstützten Funktechniken dieser Geräte und Systeme über Interoperabilitätstests geprüft werden. Ein Tester der R&S CMW-Reihe erlaubt HF-Messungen an Bluetooth- und Mobilfunksignalen wie LTE-A, WCDMA, GSM und CDMA2000 sowie an nicht-zelluaren Funksignalen wie WLAN, ZigBee und GNSS.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44436773 / Messen/Testen/Prüfen)