Autosalon Genf 2015

Rinspeed „Budii“ definiert Mensch-Maschine-Beziehung neu

| Autor: Thomas Kuther

Intelligentester Uhrenaufzieher der Welt

Der Blick durch das Lenkrad trifft auf den intelligentesten Uhrenaufzieher der Welt. Denn auch das kann der Robo-Arm des „Budii“ und erweist sich damit als wahrer Freund des Fahrzeuglenkers: Durch ausgeklügelte Bewegungen zieht er das Uhrwerk der edlen und technologisch ausgeklügelten „Manero PowerReserve“ der Luzerner Uhrenmanufaktur Carl F. Bucherer auf sobald die hochauflösende Kappa Kamera im Innenraum erkennt, dass die auf dem Zifferblatt angezeigte Gangreserve zur Neige geht. Ja, manchmal sind sie auch ein wenig verspielt beim eidgenössischen „Think Tank“ und „Mobility Lab“ Rinspeed.

Rinspeed zeigt die Zukunft des autonomen Fahrens

Auto-Salon Genf 2014

Rinspeed zeigt die Zukunft des autonomen Fahrens

19.02.14 - Mit dem vollelektrisch angetriebenen Konzeptfahrzeug „XchangE“ auf Basis des Tesla S zeigt die Schweizer Ideenschmiede Rinspeed vom 6. bis 16. März 2014 auf dem Auto-Salon Genf die Zukunft des autonomen Fahrens. lesen

Schweizer Autovisionär will den urbanen Verkehr revolutionieren

Genfer Automobilsalon 2013

Schweizer Autovisionär will den urbanen Verkehr revolutionieren

19.12.12 - Mit einem ungewöhnlichen Fahrzeugkonzept will Rinspeed den Stadtverkehr revolutionieren: das elektrisch angetriebene Kompaktauto microMAX bietet dank Stehsitzen viel Platz auf wenig Fläche. lesen

Rollender Rucksack macht Elektro-Smart zum Transporter

Rinspeed Dock+Go

Rollender Rucksack macht Elektro-Smart zum Transporter

22.02.12 - Das Problem ist bekannt: In der Stadt möchte man ein möglichst kompaktes Mini-Auto, bei der Fahrt in den Urlaub braucht es Stauraum. Dieses Dilemma will der Schweizer Autoveredler Rinspeed mit seinem Andock-Kofferraum für den Elektro-Smart lösen. lesen

Schweizer Auto-Visionär präsentiert ein elektrisch angetriebenes Concept Car mit adaptivem Energiekonzept

Rinspeed

Schweizer Auto-Visionär präsentiert ein elektrisch angetriebenes Concept Car mit adaptivem Energiekonzept

03.04.09 - Die Schweizer Autoschmiede Rinspeed stellte auf dem Genfer Autosalon 2009 das elektrisch angetriebene Concept Car „iChange“ vor, dessen Karosserie sich dem Platzbedarf für Passagiere anpasst. lesen

Wenn Autos selbstständig werden, sollen sie auch haften

Angemerkt

Wenn Autos selbstständig werden, sollen sie auch haften

26.05.14 - Es war einmal eine Zeit, in der es noch richtige Autofahrer gab. Das waren ganze Kerle, die ihren fahrbaren Untersatz noch voll im Griff hatten, die nach Belieben Gas geben, schalten, bremsen und lenken durften – ohne Rücksicht auf Verluste! Und heute? Mehr und mehr wird aus dem Fahrer ein Gefahrener – chauffiert von einer, auf Hunderte von Steuergeräten verteilten Intelligenz seines immer selbstständiger werdenden Autos. lesen

Elektrisches Türöffnungs- und -schließsystem von Kiekert

Für einen komfortablen Zugang zum Innern sorgt das innovative elektrische Türöffnungs- und -schließsystem des Technologieführers Kiekert, für Privatsphäre beim automatischen Fahren ein falt- und individuell bedruckbares Fächersystem von Zypalis. Vordere und hintere Multifunktionspaneele des Schweizer Unternehmens Weidplas integrieren Blinker, Brems- und Rückleuchten und halten mit ambienten Lichteffekten und Kommunikationselementen Kontakt zu anderen Verkehrsteilnehmern. Die darin integrierten Lichtleiter und semi-transparenten Abdeckungen dieser Paneele bestehen aus PMMA des Spezialchemiekonzerns Evonik welche mit Sika Klebe- und Dichtungsmaterialien fixiert wurden.

Einsteckbare Arbeitstische aus Plexiglas

Dass E-Mobile auch sexy und emotionsgeladen sein können – nach Rinspeeds Auffassung sogar sein müssen, um häufiger gekauft zu werden – beweist „Budii“ mit seiner wie eine Wunderkerze funkelnden hell-anthrazitfarbenen Lackierung. Im Innenraum, den Hornschuch und Strähle+Hess gemeinsam gestalteten, bilden silberfarbene und mitternachtsblaue „skai“ Oberflächen aber auch das cognacfarbene Textil mit signalorangen Akzenten in Keder und Band eine Wohlfühl-Lounge. Boden- und Einlegeteppiche steuerte Racemark Industries bei, die innovative Heckablage aus Thermoplast die Schoeller Spinning Group. Beim gesamten Innenraumausbau legte die Firma Mansory Hand an. Einsteckbare Arbeitstische aus Plexiglas ermöglichen entspanntes Arbeiten während des autopilotierten Fahrens.

Beleuchteter Luftausströmer im Armaturenbrett

Die ambient beleuchteten Luftausströmer im Armaturenbrett, die Klimadusche im Dachhimmel und die Mittelkonsole mit Cupholder und Ablagefächern für Handy mit induktiven Ladefunktionen stammen von der Dr. Schneider Unternehmensgruppe. Für wohlige Wärme im Innenraum sorgt ein besonders effizientes elektrisches Heizsystem von Eberspächer. Somit ist sowohl die Batterievorwärmung als auch die komfortable Standheizungsfunktion gewährleistet. Die Bedienung erfolgt zeitgemäß per Smartwatch oder Smartphone.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43211115 / Automotive)