Suchen

Rigol bietet Oszilloskop mit Bandbreite von 500 MHz und Abtastrate von 10 GS/s

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s. Zur Ausstattung gehören umfangreiche Trigger- und Messfunktionen.

Firma zum Thema

Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s.
Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s.
(Bild: Rigol)

Die Oszilloskop Serie MSO/DS7000 von Rigol (Vertrieb: Telemeter Electronic) bietet als einen wesentlichen Leistungsbestandteil die neue On-Chip-ASIC-Technologie von Rigol die vielseitige Prozesse integriert. Die Serie MSO/DS7000 deckt einen Frequenzbereich von 100 bis 500 MHz ab und eignet sich mit einer Abtastrate von 10 GS/s für Forschung und Entwicklung.

Messaufgaben werden durch den tiefen Speicher von 500 Mio. Punkten und einer Signal Erfassungsrate von 600.000 wfrms/s erleichtert. Die Oszilloskope verfügen über umfangreiche Trigger und automatische Messfunktionen, die sonst nur bei Oszilloskopen der Oberklasse zu finden sind. Dazu gehören verschiedene Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten sind wie seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Zusätzlich verfügt die Serie MSO/DS7000 über ein Voltmeter, einen Frequenzzähler und optional über einen Zweikanal-Arbiträr-Funktionsgenerator. Diese Serie ist ebenfalls als Mixed-Signal-Variante mit 16 digitalen Kanälen verfügbar und beinhaltet auch die Dekodierung von seriellen Bussen. Ein risikoloser Umstieg wird zudem mit der dreijährigen Garantie sichergestellt.

(ID:45443165)