Rigol bietet Oszilloskop mit Bandbreite von 500 MHz und Abtastrate von 10 GS/s

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s.
Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s. (Bild: Rigol)

Mit der Serie MSO/DS7000 bietet Rigol ein Oszilloskop mit einer maximalen Bandbreite von 500 MHz und einer Abtastrate von 10 GS/s. Zur Ausstattung gehören umfangreiche Trigger- und Messfunktionen.

Die Oszilloskop Serie MSO/DS7000 von Rigol (Vertrieb: Telemeter Electronic) bietet als einen wesentlichen Leistungsbestandteil die neue On-Chip-ASIC-Technologie von Rigol die vielseitige Prozesse integriert. Die Serie MSO/DS7000 deckt einen Frequenzbereich von 100 bis 500 MHz ab und eignet sich mit einer Abtastrate von 10 GS/s für Forschung und Entwicklung.

Messaufgaben werden durch den tiefen Speicher von 500 Mio. Punkten und einer Signal Erfassungsrate von 600.000 wfrms/s erleichtert. Die Oszilloskope verfügen über umfangreiche Trigger und automatische Messfunktionen, die sonst nur bei Oszilloskopen der Oberklasse zu finden sind. Dazu gehören verschiedene Trigger-, Mathematik- und Darstellmöglichkeiten sind wie seriellen Bus-Protokoll-Analyse- und Triggerfunktionen erhältlich. Zusätzlich verfügt die Serie MSO/DS7000 über ein Voltmeter, einen Frequenzzähler und optional über einen Zweikanal-Arbiträr-Funktionsgenerator. Diese Serie ist ebenfalls als Mixed-Signal-Variante mit 16 digitalen Kanälen verfügbar und beinhaltet auch die Dekodierung von seriellen Bussen. Ein risikoloser Umstieg wird zudem mit der dreijährigen Garantie sichergestellt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45443165 / Messen/Testen/Prüfen)