Zeitmessung

Ricoh stellt Echtzeituhr-IC mit Backup-Batterie-Switchover vor.

| Redakteur: Franz Graser

Das Bauelement liefert auch dann aktuelle Zeit- und Datumsinformationen, wenn die Applikation ausgeschaltet ist. In diesem Fall versorgt die Backup-Batterie die Echtzeituhr mit Strom. Der IC ist in zwei Baugroßen lieferbar.
Das Bauelement liefert auch dann aktuelle Zeit- und Datumsinformationen, wenn die Applikation ausgeschaltet ist. In diesem Fall versorgt die Backup-Batterie die Echtzeituhr mit Strom. Der IC ist in zwei Baugroßen lieferbar. (Bild: Ricoh)

Ricoh Europe stellt mit dem R2262 einen Echtzeituhr-IC vor. Der integrierte Baustein bietet permanent genaue Zeit- und Datumsinformationen und kommuniziert mit Prozessoren über eine Drei-Draht-Schnittstelle.

Das Bauelement enthält eine Echtzeituhr, die auch dann aktuelle Zeit- und Datumsinformationen liefert, wenn die Applikation ausgeschaltet ist. In diesem Fall versorgt die alternative Energiequelle (Backup-Batterie) die Echtzeituhr mit Strom.

Die integrierte Switchover-Funktion schaltet zwischen der Haupt-Stromversorgung und der Backup-Batterie. Ein interner Spannungsdetektor erkennt das Absinken der Haupt-Versorgungsspannung und schaltet dann automatisch auf die Hilfsbatterie um. Der Ausgang des Detektors ist zudem auf einen Pin geführt und kann als Reset-Signal für einen Prozessor verwendet werden, wenn die Spannung unterhalb eines einstellbaren Wertes sinkt.

Sowohl der niedrige Stromverbrauch als auch die niedrige minimale Time-Keeping-Spannung von lediglich 0.6 Volt garantieren eine lange Standzeit der Backup-Batterie. Die Oszillator-Justierschaltung misst sehr präzise die Zeitwerte und korrigiert Abweichungen durch Zufügen oder Unterdrücken einzelner Taktimpulse.

Die verbleibende maximale Abweichung der Echtzeituhr beträgt ±0.5ppm oder ±1.5ppm, abhängig von Registereinstellungen. Damit wird die Zeitinformation auf einen außergewöhnlich hohen Genauigkeitslevel gehalten.

Der R2262 verfügt über eine Interrupt-Schaltung, mit der Interrupt-Signale im Bereich von 1 Impuls / 0.5 s bis zu einem 1 Impuls / Monat erzeugen kann. Prozessor-ICs können vielfach mit einer sehr geringen Taktfrequenz arbeiten, um eine besonders stromsparendende Betriebsweise zu erreichen. Mit dem externen Ausgangstaktsignal von 32 kHz des Echtzeit-ICs kann daher mitunter ein zusätzlicher Quarz eingespart werden.

Der R2262 ist in zwei Gehäusetypen verfügbar, zum einen in der Standard-Version (T) und in einer sehr kleinen Version (L), wodurch er auch in sehr dicht gepackten, kleinen Baugruppen eingesetzt werden kann-.

Sechs Gründe, warum Sie auf Silizium-MEMS als Zeitreferenz setzen sollten

Taktgeber

Sechs Gründe, warum Sie auf Silizium-MEMS als Zeitreferenz setzen sollten

12.05.16 - Lange gaben Quarzoszillatoren in elektronischen Systemen den Takt vor. Diese werden aber mehr und mehr von MEMS-Oszillatoren verdrängt – und das hat gute Gründe. lesen

Programmierbare Takt-ICs für Embedded-Multiprozessor-Designs

SoC-FPGA-Design

Programmierbare Takt-ICs für Embedded-Multiprozessor-Designs

24.03.16 - Die Bereitstellung mehrerer Takte für moderne Multiprozessor-SoC/FPGA-Designs ist eine enorme Herausforderung. Programmierbare Takt-ICs mit unabhängigen Ausgangsfrequenzen und Taktformaten bieten eine elegante Lösung. lesen

Quarze und Oszillatoren richtig auswählen und einsetzen

Takterzeugung

Quarze und Oszillatoren richtig auswählen und einsetzen

02.10.15 - Am 2. und 3. November 2015 findet der 1. European Frequency Control Congress in München statt. Führende Experten von deutschen und internationaler Unternehmen aus dem Bereich der frequenzbestimmenden Bauelemente sind mit Vorträgen auf dem EFCC 2015 vertreten. lesen

So einfach lassen sich äußerst genaue Echtzeit-Timer realisieren

Quarzoszillatoren

So einfach lassen sich äußerst genaue Echtzeit-Timer realisieren

30.09.14 - Sehr genaue Zeitstempel oder Timer sind eine echte Herausforderung für Entwickler. Wir verraten Ihnen, warum das so ist, und wie leicht sich diese Aufgabe mit temperaturkompensierten RTC-ICs bewältigen lässt. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44049432 / Takterzeugung)