Suchen

RFID-Lösungen für schwierige Umgebungen und Industrie 4.0

Redakteur: Johann Wiesböck

RFID-Tags gibt es in unzähligen Variationen und RFID-Frequenzbereichen. Dieser Beitrag zeigt unterschiedliche und extreme Anforderung und stellt dazu passende Tag-Lösungen vor.

Firmen zum Thema

RFID-Tags für raue Industrieumgebungen
RFID-Tags für raue Industrieumgebungen
(Bild: Idtronic)

iDTRONIC, Anbieter von robusten und leistungsstarken Identifikationslösungen, verfügt über eine große Bandbreite an RFID-Tags, RFID-Labels und RFID-Transpondern. Man bietet für nahezu jedes Anwendungsbedürfnis, die passende RFID-Tag-Lösung an. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über Einsatzgebiete in Industrie 4.0-Anwendungen und in schwierigen Umgebungen.

Lackierereien erfordern spezielle RFID-Tags, die den wechselnden Temperaturumgebungen und Lackierprozessen standhalten können. Die Micro X-II Paint Shop RFID Tags wurde speziell für Lackiererei-Fertigungen entwickelt. Sie bestehen aus Nylon-Polymer in Ingenieursqualität und sind auf Metalloberflächen anwendbar. Die Teilerückverfolgung ist durch eine widerstandsfähige IP68-zertifizierte Oberfläche gewährleistet.

Bildergalerie

Industriellen Automatisierungsprozessen mit Chemikalien, Lack und Aceton in der Lackiererei hält das RFID-Tag dank seiner chemischen Resistenz und ATEX-Kompatibilität ohne Probleme stand. Das RFID-Tag ist in wechselnden Temperaturumgebungen in Ofenheizung oder Versiegelung von -40 °C bis +250 °C einsetzbar.

Die Autoclave-Version des Micro X-II ist für Hochtemperatur-Produktionsprozesse in gasdicht verschließbaren Druckbehältern entwickelt worden. Es ist zertifiziert nach ANSI/AAMI ST79. Das macht das RFID-Tag einsatzfähig für Sterilisationsprozesse, hohe Temperaturen sowie den damit verbundenen extremen Reinigungsmaßnahmen.

Der Micro X-II Paint Shop und der Micro X-II Autoclave sind verfügbar in EPC Global Class1 Gen2 ISO 18000-6C und decken die RFID-Frequenzbereiche 865 MHz bis 928 MHz (global einsetzbar) ab. Die passiv orientierten RFID-Tags erreichen Lesereichweiten von bis zu 10 m (abhängig von Transpondertyp und Umgebung).

Schwerlastbereiche in Tiefsee-, Öl-, Gas-Industrie und Bergbau

Die schwierigen Umgebungen innerhalb der Tiefseeschifffahrt und der damit verbundenen Öl- und Gasbohrungen stellen herausfordernde Bedingungen dar. Die Inventarisierungs- und Nachverfolgungsprozesse sind wichtige Faktoren zur Gewährleistung der Sicherheit. Die robusten RFID-Tags von iDTRONIC für diese Art der Anwendung, sind extrem widerstandsfähig und langlebig. Rohre, Ventile, Schläuche, Handwerkzeuge, Hebe- und Montagevorrichtungen: Jeder einzelne Gegenstand erhält eine eindeutige RFID-Identifikation, die eine nahtlose Datenerfassung für die Dokumentation, den Standort und die Wartungshistorie ermöglicht.

Der RFID-UHF-Tag Xerafy Roswell ist ATEX-zertifiziert für gefährliche Umgebungen in der Öl- und Gasindustrie. Das Aluminiumgehäuse des RFID-Tags ist resistent gegen Korrosion, Vibrationen und Druckmechanismen. Sandstrahlungen, Hochdruckwaschungen und ausgedehnte Temperaturexpositionen hält das RFID-Tag dank der Schutzklasse IP69K stand.

Heavy Duty RFID-Tags für härteste Umgebungen

Die Heavy Duty RFID-Tags sind speziell für explosionsgefährdete Bereiche in Gas und Bergbau entwickelt worden. Der Armored UHF Tag ist ein extrem schweres On Metal Tag aus keramischem Füllstoff. Es hält hohen Temperaturen von bis zu + 400 °C ohne Probleme stand. Das RFID-Tag ist durch die vorgebohrten Löcher fest montierbar an metallischen Oberflächen.

Heavy Steel UHF Tags bieten durch den Standard ISO 17665 und ISO 11135 einen besonderen Schutz gegen chemische Stoffe, Salzwasser oder Öle im Rahmen von Tiefseebohrungen. Der vernickelte Stahlmantel mit keramischem Hochtemperatur-Füllstoff ist ein langlebiges Material und resistent gegen diese Art der Einflüsse. Die Heavy Steel UHF Tags sind in zwei Versionen erhältlich. Das IMPACT Tag ist ohne vorgebohrte Löcher. Es wird durch Schweißen auf die bestimmte Oberfläche angebracht. Das THIN Tag ist ebenfalls schweißbar. Durch die zwei vorgebohrten Löcher ist es montierbar an Kanistern oder Behältern mit Schrauben.

Der Pipe Frac UHF Tag besteht aus einer HVP-Gummierung mit einem schwarzen, nylonbeschichteten Edelstahlseil und einer Aluminiumhülse für die Crimp-Rückhaltung. Es ist besonders beständig gegen die meisten Säuren, Lösungsmittel und Basen. Es wurde für hohe Temperaturen von - 50 °C bis + 200°C konzipiert. Dank der Schutzklasse IP69K hat es eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen UV-Strahlung und kontinuierliches Eintauchen in Seewasser.

Der einzigartige Formfaktor dieses RFID-Tags wurde speziell für Rohre oder jeden runden Metallgegenstand entwickelt. Die RFID Tags sind verfügbar in EPC Global Class1 Gen2 ISO 18000-6C und decken die RFID Frequenzbereiche 865 MHz bis 928 MHz (global einsetzbar) ab. Die passiv orientierten RFID Tags erreichen Lesereichweiten von bis zu 2 m (abhängig von Transpondertyp und Umgebung). Weitere Informationen finden Sie unter idtronic-rfid.com/rfid-tags/.

(ID:46382318)