Prototyp Renault macht Elektro-Twizy zum Feuerwehrauto

Redakteur: Peter Koller

Das sieht wirklich lustig aus: Seinen Elektro-Zweisitzer Twizy, der mehr an ein überdachtes Motorrad als an ein Auto erinnert, rüstet Renault jetzt sogar zu einem Feuerwehrauto um.

Firmen zum Thema

Klein, flink und Rot: der Feuerwehr-Twizy
Klein, flink und Rot: der Feuerwehr-Twizy
(Foto: Renault)

Der Prototyp des Feuerwehr-Twizy wurde jetzt an die Pariser Feuerwehr übergeben, die an der Enzwicklung maßgeblich beteiligt war. Der Umwandlung fiel allerdings der Rücksitz des Twizy zum Opfer. Dort, wo normalerweise der Beifahrer sitzt, sind jetzt zwei Feuerlöscher, zwei Pressluftflaschen, ein Brandschutzanzug und ein Erste-Hilfe-Koffer untergebracht.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Auch wenn das Konstrukt noch etwa merkwürdiger aussieht als schon der normale Twizy, das Konzept macht Sinn. Das Auto ist als First Responder gedacht, das vor den normalen Löschfahrzeugen an einem Brandherd eintrifft. Dazu muss das Auto schnell durch den unter Umständen dichten Verkehr kommen, und dazu möglichst klein und wendig sein. Und das trifft auf den Elektro-Zwerg Twizy auf jeden Fall zu. Der Prototyp soll nun ab November für insgesamt acht Monate in Paris und seinen Vororten getestet werden, ehe über eine mögliche Kleinserienproduktion entschieden wird.

(ID:36405560)