Suchen

Automotive Redundante Magnetfeldsensoren und Embedded Motor-Controller

| Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: TDK-Micronas)

Drehwinkelmessungen in Automobilanwendungen (z.B. Drehschieber mit Push-Funktionalität und Hinterachslenksysteme) oder lineare Positionsmessungen in Pedalanwendungen (Kupplungs- und Gaspedal), im Getriebe oder zur Zylinder- und Ventilpositionserfassung sind Hauptanwendungsgebiete der redundanten HAR 379x-Sensoren. Zur mehrdimensionale Magnetfeldmessungen in sicherheitskritischen Automobilanwendungen nach ISO 26262 sowie in Industrieanwendungen sind mit einem digitalen Ausgang ausgestattet: Neben dem PWM-Ausgang (Puls-Weiten-Modulation) wird auch das SENT-Format nach SAEJ2716 der neusten Generation (Rev.4) unterstützt. Die HAR 379x-Sensoren verwenden die 3D-HAL-Technologie von TDK-Micronas zur Winkelmessung von 0° bis 360° (am Ende einer Welle sowie bei der Durchsteckmontage) sowie zur Messung linearer Bewegungen oder zur Positionserkennung. Die vielseitigen Programmiereigenschaften der HAR 379x-Sensoren und ihre hohe Genauigkeit machen sie zur geeigneten Systemlösung für Gangwahl-Anwendungen – insbesondere aufgrund der Möglichkeit, die Magnetfeldamplitude parallel zur Winkelinformation bereitzustellen. Beide Parameter werden über die schnelle SENT-Schnittstelle übertragen. Im HAR 379x-Sensor sind zwei unabhängige Dies so positioniert sind, dass sie mechanisch getrennt und elektrisch isoliert sind. Damit messen beide Hall-Elemente annähernd das gleiche Magnetfeld und erreichen synchrone Ausgangssignale erreichen. Muster sind verfügbar, die Serienproduktion ist für das erste Quartal 2019 geplant.

(ID:45377064)