Suchen

Embedded-Boards

Raspberry, Arduino, BeagleBoard und Co. – ein Preis-/Leistungsvergleich

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Freescale Tower-System mit Echtzeit-Betriebssystem

Tower-Entwicklungssystem von Freescale: ermöglicht HCS08-, Coldfire-V1-, Kinetis- und Power-Architecture-basierende Designs
Tower-Entwicklungssystem von Freescale: ermöglicht HCS08-, Coldfire-V1-, Kinetis- und Power-Architecture-basierende Designs
(Bild: John Larsen)
Eine weitere Demo- und Entwicklungsumgebung ist das Tower-System von Freescale. Tower ist eine modulare Plattform, die über Kernmodule vieler verschiedener Freescale-Familien verfügt; Von den 8-Bit-Komponenten zu über die 32 Bit ARM-basierenden Kinetis-MCUs bis hin zu den Power-Architekturen.

Das Tower-System unterscheidet sich von den anderen Boards darin, dass fast alle der Module und Add-on-Module als Freescale-Teilenummern verfügbar sind. Die Add-on-Module bieten erweiterte Sensorik, Hochleistungs-A/D, Wi-Fi, LCD, Motorsteuerung und vieles mehr. Ein nettes Feature der Tower-Kinetis- und Tower-ColdFire-Lösungen ist, dass sie mit dem kostenlosen Echtzeit-Betriebssystem MQX RTOS ausgestattet sind.

Für Entwickler, die ein Echtzeit-Betriebssystem benötigen, sind die Tower-Lösungen mit den MCUs der Kinetis- und ColdFire-Familien eine empfehlenswerte Alternative. Die Preise für Tower-Plattformen beginnen bei rund 50 Dollar und mit einigen der erweiterten Funktionen erhalten Entwickler viel Leistung für wenig Geld.

mbed- und Xpresso-Kits, basierend auf NXP-LPC-MCUs

Wer eine Lösung basierend auf den LPC-MCUs von NXP sucht, für den gibt es kostengünstige mbed- und Xpresso-Demo- und Entwicklungsplattformen. NXP hat auch preiswerte Plattformen von Drittanbietern wie Keil und IAR – inklusive der jeweiligen Software-Suiten. Auch bei diesen Platinen gibt es Unterstützung von Gleichgesinnten: Denn NXP hat LPCware ins Leben gerufen, eine Online-Community, die sich auf MCU-Lösungen von NXP konzentriert.

(ID:42311180)