Suchen

Entwicklungskit Rapid Adoption Kits für 10nm-ARM-Cores

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Cadence hat die Verfügbarkeit eines Rapid Adoption Kit (RAK) für einen 10nm Referenz-Flow bekannt gegeben, den ARM intern für das Design der Cores der Cortex-A73 CPU und der Mali-G71 GPU nutzt. Diese Prozessoren sind auf VR- (Virtual Reality) und AR-Anwendungen (Augmented Reality) in mobilen Highend-Geräten ausgerichtet.

Firmen zum Thema

Diagramm des Cortex-A73-Prozessors von ARM: Cadence stellt erste Rapid Adoption Kits für einen 10nm Referenz-Flow für die neuen Bausteine nach 10nm-Technologie, die CPU Cortex-A73 und die GPU ARM Mali-G71, vor.
Diagramm des Cortex-A73-Prozessors von ARM: Cadence stellt erste Rapid Adoption Kits für einen 10nm Referenz-Flow für die neuen Bausteine nach 10nm-Technologie, die CPU Cortex-A73 und die GPU ARM Mali-G71, vor.
(Bild: Bild: ARM)

Im Verlauf dieser Kollaboration haben Cadence und ARM auch an der Entwicklung einer 10nm Methodik gearbeitet, welche die digitalen Implementierungs-und Signoff-Tools von Cadence nutzt. Zusätzlich arbeitet Cadence eng mit ARM zusammen, um regelmäßig Software- und Prozess Design Kit-Updates (PDK) für die RAKs bereitzustellen, und gewährleistet damit eine ständige Optimierung der Design-Closure und der PPA-Ergebnisse. Die Entwickler können somit eine kontinuierlich aktualisierte Grundlage für die Entwicklung von hochleistungsfähigen und energie-effizienten mobilen Geräten nutzen.

Zusammen mit dem RAK bietet Cadence Lösungen an, welche die Produktivität der System-, Subsystem- und IP-Verifikation erhöhen sowie eine Leistungsoptimierung und ein Software-Enablement ermöglichen. Das RAK kann die leistungsfähige ARM Artisan physikalische IP und ARM POP IP für den ARM Cortex-A73 Prozessor und die ARM Mali-G71 GPU nutzen, so dass die Entwickler anspruchsvolle PPA-Ziele (Power, Performance, Area) erreichen können.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Anbieters: www.cadence.com.

(ID:44088392)