Qualcomm entlässt Mitarbeiter

| Redakteur: Julia Schmidt

Qualcomm beginnt mit einem großangelegten Personalabbau, nachdem den Investoren im Januar Einsparungen von einer Milliarde Dollar versprochen wurde.
Qualcomm beginnt mit einem großangelegten Personalabbau, nachdem den Investoren im Januar Einsparungen von einer Milliarde Dollar versprochen wurde. (Bild: dpa Bildfunk)

Wie Bloomberg am Mittwoch berichtete hat Qualcomm damit begonnen, etwa 1.500 Arbeitsplätze in Kalifornien abzubauen. Die Maßnahme ist Teil eines breiteren Personalabbaus.

Es geht darum Verpflichtung gegenüber Investoren einzuhalten, die im Januar versprochen wurden. Dazu zählen neben einem anhaltendes Wachstum im Kerngeschäft des Konzerns, Zuwächse aus der NXP-Übernahme, die Lösung aktueller Lizenzstreitigkeiten aber auch ein Kostenreduzierungsprogramm, das Einsparungen von 1 Milliarde Dollar vorsieht. Der Umsatz ist seit 2015 kontinuierlich gesunken und soll im Geschäftsjahr 2018 um weitere 3 Prozent zurückgehen. Die Maßnahmen waren auch Teil der Strategie, die Aktionäre zu beruhigen, um die Übernahme durch Broadcom zu verhindern.

Die Entlassungen in Kalifornien stellen den Hauptteil der Kürzungen dar, obwohl einige Positionen an anderen Orten beseitigt werden, sagte eine Person. Weltweit beschäftigt Qualcomm rund 34.000 Mitarbeiter. Laut Bloomberg bestätigte Qualcomm die Reduzierung der Vollzeit- und Zeitarbeitskräfte per E-Mail. Konkrete Standorte oder Zahlen wurden nicht weiter genannt.

„Wir haben zunächst eine Reduzierung der Personalkosten evaluiert, kamen aber zu dem Schluss, dass ein Personalabbau notwendig ist, um langfristiges Wachstum und Erfolg zu gewährleisten, was letztlich allen unseren Stakeholdern zugute kommt“, sagte Qualcomm in der Erklärung. Das Unternehmen sagte, es werde den Betroffenen Abfindungen anbieten.

Die Übernahme durch Broadcom wurde zwar letztendlich durch das Veto des Präsidenten Donald Trump gestoppt, aber Qualcomm muss dennoch die Versprechen an die Investoren einhalten. Es ist nicht das erste Mal, dass Qualcomm Arbeitsplätze streicht. Bereits im Jahr 2015 kündigte der Chip-Riese auf Druck eines Investors eine Umstrukturierung an, die zu Tausenden von Entlassungen führte.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45258597 / Branchen & Märkte)