Embedded SoC

Qualcomm bringt Smartphone-SoC-Reihe Snapdragon in den Embedded-Markt

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Mit den Bausteinen Snapdragon 410E und 600E möchte SoC-Spezialist Qualcomm seine bewährte Smartphone-Prozessorenreihe auch im Embedded-Markt etablieren.
Mit den Bausteinen Snapdragon 410E und 600E möchte SoC-Spezialist Qualcomm seine bewährte Smartphone-Prozessorenreihe auch im Embedded-Markt etablieren. (Bild: Qualcomm)

Qualcomm, vorrangig für seine SoC-(System-on-Chip)-Prozessoren im Smartphone-Markt bekannt, führt seine bewährte Snapdragon-Reihe nun auch im Embedded-Spektrum ein. Den Anfang machen die für Low- und mid-end-Anwendungen bestimmten Modelle 410E und 600E; ein High-End-Ableger der 800er-Familie ist ebenfalls in Planung.

Qualcomm ist bestrebt, seine mobile Expertise mit den Snapdragon-Prozessoren nun auf dem Embedded-Markt einzusetzen. Die Modelle Snapdragon 410E und 600E sind speziell auf Embedded-Anwendungen wie digitale Verifizierung, Set-Top-Boxen, Medizintechnik, Point-of-Sale-Systeme, Industriautomatisierung und IoT-Applikationen abgestimmte Variationen ihrer im Smartphone-Markt seit Jahren weit verbreiteten Gegenstücke.

Anders als im Smartphonemarkt setzt Qualcomm dabei auch auf eine Partnerschaft mit Dritten. So werden die Embedded-Modelle 410E und 600E auch über Distributoren wie beispielsweise Arrow vertrieben. Zudem verspricht Qualcomm bei den SoCs eine Langzeit-Verfügbarkeit von wenigstens 10 Jahren, was für das Unternehmen eine Premiere darstellt.

Kernstück des Snapdragon 600E ist eine 1,5 GHz Quad-Core Krait-300-CPU von Qualcomm, die auf einer ARMv7-A-Architektur basiert. Der SoC integriert zusätzlich die hauseigene Adreno 320 GPU sowie die Hexagon-DSP für komplexe Audio- und Videoverarbeitung. Ebenfalls enthalten ist schnurlose Kommunikation wie Bluetooth 4.0/LE (Low Energy) & 3.x, 802.11 a/b/g/n/ac sowie GPS. Der Snapdragon 600E kann zudem um Schnittstellen wie SATA, SD3.0, DDR-Speicher, eMMC-Speicher, HDMI. LVDS, HSIC und PCIe erweitert werden.

Der mehr auf das lower end abzielende Snapdragon 410E besitzt einen auf 1,2 GHz getakteten Quadcore-Prozessor, ebenfalls aus der Krait-Familie. Der etwas schwächere Prozessor sowie eine energieeffizientere Adreno 306 GPU richten sich an Anwendungen mit niedrigeren Energieanforderungen. Der vorrangig auf IoT-Anwendungen abzielende SoC unterstützt Bluetooth 4.1/LE (Low Energy), 802.11 b/g/n und GPS.

Um schnell und einfach mit der Entwicklung beginnen zu können, vertreibt Arrow unter anderem das DragonBoard 410c. Das Board wurde anhand der standardisierten Open-Source-Vorgabe der Linaro-Community 96boards entwickelt, die es sich zur Vorgabe gemacht hat, kostengünstige und leistungsfähige Entwicklungsboards zu erstellen, von der Makerszene und Entwickler industrieller Embedded-Produkte gleichermaßen profitieren sollen. Demgemäß setzt auch das DragonBoard 410c auf eine offene Hardwarespezifikation mit einer Reihe vorgefertigter Module aus Seiten der Linaro-Community, mit der schnell Anwendungen erstellt werden können.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Herstellers: www.qualcomm.com.

Chipkonzern Qualcomm will europäischen Rivalen NXP kaufen

Wall Street Journal

Chipkonzern Qualcomm will europäischen Rivalen NXP kaufen

30.09.16 - Der in San Diego ansässige Fabless-Halbleiterhersteller Qualcomm verhandelt laut "Wall Street Journal" mit NXP über eine Übernahme des niederländischen Rivalen. (Update 27.10.:) Lag das Kaufangebot nach Angaben der Zeitung im September noch bei über 30 Milliarden US-$, liegt das offizielle Angebot nun nach einem Monat deutlich höher: Insgesamt will Qualcomm 47 Milliarden US-$ für die Übernahme zahlen. lesen

Qualcomm setzt im Snapdragon 820 auf eigene 64-Bit-CPU-Architektur

System-on-Chip

Qualcomm setzt im Snapdragon 820 auf eigene 64-Bit-CPU-Architektur

08.09.15 - Qualcomm hat mit dem Snapdragon 820 die nächste Generation seiner Flaggschiff-SoCs für den Smartphone- und Tabletmarkt vorgestellt. Mit selbstentwickelter CPU-Architektur und verbessertem Grafikprozessor soll eine Verdoppelung von Geschwindigkeit und Effizienz erreicht werden. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44374126 / Embedded Systeme)