PXI-Mess- und Testsystem mit separaten Messmodulen

| Redakteur: Hendrik Härter

Das komplette PXI-Express-System basiert auf dem modularen, 44 TE breiten und 4 HE hohen Schroff RatiopacPRO Air-Gehäuse mit integrierten Lüftungskonzept und Lüfterregelung.
Das komplette PXI-Express-System basiert auf dem modularen, 44 TE breiten und 4 HE hohen Schroff RatiopacPRO Air-Gehäuse mit integrierten Lüftungskonzept und Lüfterregelung. (Bild: Pentair)

Mit dem modularen PXI-Express-System von Pentair hat der Hersteller die Backplane so passiv wie möglich gehalten. Das bietet Vorteile für Standard-Komponenten.

Ein modulares PXI-Express-System für Test- und Messanwendungen bietet Pentair. Um die CPCI- und PXI-Karten mit den neuen CPCI Express-und PXIe-Karten zu kombinieren, und die Slots anzusprechen, wird eine PCIe-to-PCI-Bridge benötigt. Für größere Systeme mit mehr als vier System-Slots wird ein PCIe-Switch benötigt, der weitere Slots ansprechen kann.

Im Vergleich zu PXI sind die Trigger- und Clock-Signale um den Faktor 10 schneller, von 10 MHz zu einem Clock mit 100 MHz. Der schnelle Clock muss entweder auf der Backplane generiert werden, oder von einem Board oder einer externen Quelle kommen. Und im laufenden Betrieb muss das Umschalten zwischen diesen Quellen innerhalb der Taktfrequenz möglich sein.

Die Backplane des Herstellers ist so passiv wie möglich gestaltet und die PCI Bridge-, PCIe Switch- und Clock-Funktionen werden als separate Module ausgeführt und auf der Rückseite der Backplane zwischen oder über den Slots angeordnet. Damit lassen sich Standardkomponenten einsetzen und jede Konfiguration einer PXI-Express-Backplane lässt sich realisieren. Nur der passive Teil der Backplane muss angepasst werden.

Das komplette PXI-Express-System basiert auf dem modularen, 44 TE breiten und 4 HE hohen Schroff RatiopacPRO Air-Gehäuse mit integrierten Lüftungskonzept und Lüfterregelung. Als Netzgerät wird ein industrietaugliches Netzteil mit PC-Spannungen (3,3 V, 5 V, ±12 V und 5 V Standby) eingesetzt. Wenn der Hauptschalter eingeschaltet ist, kann das System per Push Button gestartet bzw. heruntergefahren werden. Sollte es in bestimmten Anwendungen notwendig sein, können jederzeit auch stärkere Lüfter oder ein anderes Netzgerät eingesetzt werden, denn die Modularität bezieht sich nicht nur auf die Backplane, sondern auf das gesamte System.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45172441 / Messen/Testen/Prüfen)