Aktion Elektronik hilft

Prothesen für Babys aus dem 3D-Drucker

| Autor: Margit Kuther

RS Components beliefert Ben Ryan mit Filament

Der Distributor RS Components wurde durch Alison Hutchins, Assistant Global 3D Printing Category Manager, auf Ben Ryan aufmerksam. Sie hatte seine Geschichte auf Sky News gesehen. Beeindruckt von seinen bisherigen Leistungen und seiner Entschlossenheit, seinem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen, veranlasste Alison eine Lieferung von 15 kg 3D-Druck-Filamentmaterial aus der Pro-Serie von RS Components an Ben Ryan.

Alison erklärt: „Ich sah Ben Ryans bewegende Geschichte auf Sky News und hatte sofort das Gefühl, dass RS hier helfen sollte. Über LinkedIn stellten wir Kontakt zu Ben Ryan her und bauten eine Beziehung zu seiner Firma auf. Wir fühlten uns durch seinen Einsatz und seine kühne Vision inspiriert – insbesondere weil er keinerlei frühere Erfahrung als Entwickler hatte – und entschieden uns, Ambionics zu unterstützen.“

Gängige Sensorikprothesen sind für Kinder ungeeignet

"Durch die Bereitstellung des 3D-Druckfilaments durch RS Components kann Ben Ryan sich ganz auf den Beta-Test konzentrieren, ohne durch Produktionskosten eingeschränkt zu sein. Das Projekt hat bereits großes Interesse geweckt und 23.000 £ durch Crowdfunding von den insgesamt benötigten 150.000 £ eingeworben.

Ben Ryan: „Ich bin hoch erfreut über die Fortschritte, die wir bei der Entwicklung und Erprobung der Ambionics-Prothesen gemacht haben. Dies war nur möglich durch die treuen Unterstützer des Projekts Ambionics. Zum Kreis dieser Unterstützer gehörte auch RS. Die derzeitigen Optionen für Babys und Kleinkinder, die Gliedmaßen verloren haben, sind wirklich nicht optimal. Die Technik stützt sich auf Sensorik, die für Menschen unter drei oder vier Jahren nicht einsetzbar ist. Hinzu kommt, dass viele der Prothesen vom ästhetischen Gesichtspunkt her überhaupt nicht ansprechend sind. Mein Ziel ist es, mit Ambionics Kindern überall auf der Welt dabei zu helfen, Prothesen zu nutzen und sie bis ins Erwachsenenalter einzusetzen. Dass diese sicher funktionieren und keine Kleinteile oder Batterien enthalten, ist der Schlüssel für den Einsatz im frühestmöglichen Alter.

Syrische Flüchtlingskinder lernen mit Raspberry Pi

UNICEF-Pi

Syrische Flüchtlingskinder lernen mit Raspberry Pi

03.09.15 - Raspberry Pi ist ein preiswerter PC-Ersatz. Doch bis die Mini-Platine als vollwertiger Rechner in Schulen eingesetzt werden kann, sind etliche Hürden zu meistern, wie das UNICEF-Projekt im Libanon zeigt. lesen

Radio-Sender für Jedermann mit Raspberry Pi

Aktion Elektronik hilft

Radio-Sender für Jedermann mit Raspberry Pi

14.12.16 - In Krisengebieten sind Menschen von seriösen, lebenswichtigen Informationen abschnitten. Hier springt Pocket FM ein, als Schnittstelle zwischen Internet und Radio und kann einen großen, leicht angreifbaren Sender durch viele kleine Pocket-FM-Sender ersetzen. lesen

IoT im Stall und auf dem Acker

Aktion Elektronik hilft

IoT im Stall und auf dem Acker

15.12.16 - Auf dem Acker arbeiten Landmaschinen GPS-gestützt und sensorgesteuert für eine gezielte Nährstoffversorgung der Pflanzen. Trends in der Landwirtschaft sind Feldroboter, Drohne und fahrerloser Traktor. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45014970 / Generative Fertigung)