Suchen

Mutmacher Projekte und Entwicklungen weiter vorantreiben – auch in der Krise

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die Corona-Krise traf Mario Bienert nach einer Dienstreise völlig überraschend. Aber das Team des technischen Leiters bei EA Elektro-Automatik hatte schon die wichtigsten Maßnahmen getroffen.

Firma zum Thema

Mario Bienert, Leiter Technik und Entwicklung bei EA Elektro-Automatik: „Wir entschlossen uns, trotz der Krise weiteres Personal zu rekrutieren.“
Mario Bienert, Leiter Technik und Entwicklung bei EA Elektro-Automatik: „Wir entschlossen uns, trotz der Krise weiteres Personal zu rekrutieren.“
(Bild: EA Elektro-Automatik)

EA Elektro-Automatik hat in den ver­gangenen Jahren eine unglaubliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Als dann die Pandemie begann, befanden wir uns mit einem großen Paukenschlag inmitten einer nie dagewesenen Krise. Auf so etwas konnte niemand vorbereitet sein. Es gibt kaum Branchen oder Firmen, die nicht betroffen sind. Gibt es eine „richtige“ Strategie, um mit einer solchen Herkulesaufgabe umzugehen?

Als ich Anfang März von einer Geschäftsreise aus Thailand und Singapur zurückkehrte, bat man mich, erst einmal für zwei Wochen ins Homeoffice zu gehen. Meine Kollegen bei EA Elektro-Automatik hatten gerade eine Task-Force zusammengestellt, die alle notwendigen Maßnahmen diskutiert und beschlossen hatte. Angelehnt an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts hatte die Task Force Verhaltensregeln aufgestellt und die Info an alle Mitarbeiter verteilt. Zudem beschaffte man die notwendigen Hilfsmittel und stellte sie der Belegschaft zur Verfügung. Desinfektionsmittel war schon vorher genügend vorhanden und einige Masken für den Mund-Nasen-Schutz lagen auch bereit.

Beste Kontakte nach China sichern Versorgung mit Masken

Dank unserer hervorragenden Kontakte nach China konnten wir sehr kurzfristig eine ausreichende Menge an Masken beschaffen. Zudem wechselten die Abteilungen in der Fertigung in einen Zweischichtbetrieb, um im Notfall nicht die komplette Produktion zu gefährden. So wie wir haben sicherlich die meisten Firmen ihren Weg zunächst gefunden. Bis zum heutigen Tag konnten wir mit unseren Maßnahmen die Lieferfähigkeit aufrechterhalten und beim Umsatz weiter sehr gute Zahlen schreiben.

Wir waren uns von Anfang an sicher, dass diese Krise zeitlich begrenzt sein wird und unsere Kunden ihre Projekte nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben haben. Zudem kommt uns in dieser Situation entgegen, dass wir mit unserem Produktportfolio breit aufgestellt sind.

Trotz der Krise wird weiteres Personal eingestellt

Ein Bereich, den wir mit unseren uni- und bidirektionalen Laborstromversorgungen bedienen, ist die Elektromobilität. Hier sind viele der Projekte für Deutschlands Automobilbauer und die allgemeine Wirtschaft zukunftsweisend und existentiell. Daher werden wir weiter in diese Richtung investieren. Uns war klar, dass wir unsere Aktivitäten bei der Produktentwicklung forcieren müssen, um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein. Wir entschlossen uns, trotz der Krise weiteres Personal zu rekrutieren.

So werden wir als größter Anbieter von Laborstromversorgungen unserem Titel als Hidden Champion weiter gerecht. Einige neue Ingenieure haben wir eingestellt, weitere Hard- und Softwareentwickler sollen dazu kommen. Auch andere Abteilungen stellten neues Personal ein. Der 6000 m2 umfassende Neubau, den wir mit modernsten Produktionstechnologien und einem automatischen Kleinteilelager ausstatten werden, ist gerade im Bau. Damit wollen wir auch für unsere Mitarbeiter ein Zeichen setzen: Wir glauben an unseren Erfolg und schreiben unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte weiter!

Kommerzieller Erfolg und die ökologisch beste Lösung

Dass wir in den letzten Jahren in Puncto Innovation, Leistungsdichte und Funktionalität den Weg für Laborstromversorgungen vorgegeben haben, weckt mittlerweile Begehrlichkeiten. Einige Hersteller aus Asien haben damit begonnen, unsere Produkte zu kopieren und auf den Markt zu bringen. Uns ist es aber auch wichtig, neben dem kommerziellen Erfolg die ökologisch beste Lösung anbieten zu können. Für eine saubere Umwelt spielt beim Testen von Energiespeichern und elektronischen Komponenten der Wirkungsgrad des Systems die entscheidende Rolle. Mit den uni- und bidirektionalen Laborstromversorgungen und netzrückspeisenden Lasten mit Wirkungsgraden bis 96% können wir einen positiven Beitrag dazu leisten.

Wir möchten die Krise auch dazu nutzen, uns auf der Basis unserer Expertise in der Leistungselektronik mit weiteren Themen zu beschäftigen, um auch hier künftig Trends zu setzen. Hochleistungsladegeräte und Energiespeicher sind nur zwei Beispiele, über die wir uns Gedanken machen. Die Zukunft gehört sicher nicht nur den Lithium-Ionen-Akkus, auch die Wasserstofftechnologie wird ihre Daseinsberechtigung haben.

Leistungselektronik und E-Mobilität hängen zusammen

Das ganze Thema Mobilität wird in engem Zusammenhang mit der Leistungselektronik stehen, von E-Scootern, E-Bikes und Motorrollern bis hin zu Autos und Transportern, von kleinen Leistungsumfängen bis zu mehreren hundert Kilowatt. Aus diesem Grund werden wir schon im nächsten Jahr unser Leistungsspektrum nach oben und unten erweitern. Wir werden Einzelgeräte bis 60 kW aber auch mit kleiner Leistung ab 320 W als bidirektionale Labornetzgeräte auf den Markt bringen, wie gewohnt mit umfangreicher Funktionalität und Kompatibilität. Damit lassen sich noch mehr Anwendungen zielgerecht bedienen.

In einem weiteren Schritt sollen unsere Geräte noch intelligenter und genauer werden, um dann in der Applikation externe Messmittel einzusparen. Jedes Gerät, das unsere Prüfabteilung verlässt, wird ein Kalibrierprotokoll erhalten. Wir werden daran anschließend einen Kalibrierdienst anbieten, nicht nur bei uns im Haus, sondern auch bei unseren Kunden vor Ort.

Diesen Beitrag lesen Sie auch in der Fachzeitschrift ELEKTRONIKPRAXIS Ausgabe 15/2020 (Download PDF)

Die Zeiten der Krise sind auch Zeiten der Veränderung, die wir für unsere Kunden und uns selbst positiv gestalten möchten. Ich bin mir sicher, dass es uns gelingen wird, auch in den nächsten Jahren erfolgreich für unsere Kunden tätig zu sein.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46717829)