Automatisierung PROFIBUS-Master für FPGA von Softing

Redakteur: Holger Heller

Firmen zum Thema

(Softing)

Die PROFIBUS-Master-Lösung von Softing lässt sich in einem FPGA realisieren, was spezifische Feldbus-ASICs erübrigt. Das Softwarepaket besteht aus einem IP-Core für die Bus-Steuerlogik und dem Protokollstack, der auf einem FPGA-internen Prozessor abläuft.

Die Controller-Applikationssoftware kann extern oder im FPGA realisiert werden und ist über ein Dual-Port-RAM-Interface anzubinden. Protokollseitig werden PROFIBUS DP-V0, DP-V1 und DP-V2 unterstützt. Die Bus-Steuerlogik steht auch in einer Variante mit Linienredundanz zur Verfügung.

Das Paket läuft auf einer Vielzahl marktgängiger FPGAs und macht Hersteller unabhängig von Spezialbauteilen. Sie profitieren von der höheren Integrationsdichte, da sich im selben FPGA neben der PROFIBUS-Anschaltung auch produktspezifische Funktionen in Software und Hardware realisieren lassen.

(ID:37641730)