Registrierungspflichtiger Artikel

Exklusiv Preiswarnung für die Leiterplattenbranche

Autor / Redakteur: Michael Gasch / Sebastian Gerstl

PCB-Hersteller müssen sich auf drastische Preissteigerungen einstellen: Leiterplattenmaterial wird teurer, auf mehreren Ebenen! Warum das so ist und was auf uns zukommt, erklärt Leiterplattenexperte Michael Gasch von Data4PCB.

Firmen zum Thema

Leiterplattenhersteller müssen sich auf mehreren Fronten auf Preissteigerungen vorbereiten. Das hängt auch, aber nicht ausschließlich, mit dem Coronavirus zusammen.
Leiterplattenhersteller müssen sich auf mehreren Fronten auf Preissteigerungen vorbereiten. Das hängt auch, aber nicht ausschließlich, mit dem Coronavirus zusammen.
(Bild: Clipdealer)

„Sie wollen die Preise anheben? Sie sind der Erste, der damit kommt!“ So oder so ähnlich ist die impulsive Reaktion vieler Einkäufer – aber diesmal wahrscheinlich nur, weil alle anderen Lieferanten erst morgen einen Termin bei ihm haben.

Bedingt durch das Coronavirus sind alle Industrien weltweit in einer außergewöhnlichen Situation. Einschränkungen in der Kontakt- und Bewegungsfreiheit, reduzierte Produktionskapazität sowie mangelnde Nachfrage sind einige wesentliche Gründe für diese Lage. Die Leiterplattenindustrie wird nun aber zusätzlich und kurz hintereinander mit weiteren Schwierigkeiten für alle Vormaterialien konfrontiert. Diese münden in Versorgungsengpässen und erhöhten Lieferzeiten aber auch in Allokation sowie Preiserhöhungen.

Über den Autor