Power-Management-ICs zur Stromversorgung von Consumer-Anwendungen von morgen

| Redakteur: Thomas Kuther

Die PMICs MAX77714 und MAX77752 bieten umfassendes Power-Management für Deep-Learning SoCs, FPGAs und Multimedia-Anwendungsprozessoren bei extrem niedriger Leistungsaufnahme.
Die PMICs MAX77714 und MAX77752 bieten umfassendes Power-Management für Deep-Learning SoCs, FPGAs und Multimedia-Anwendungsprozessoren bei extrem niedriger Leistungsaufnahme. (Bild: Maxim)

Die Power-Management-ICs MAX77714 und MAX77752: bieten umfassendes Power-Management für Deep-Learning SoCs, FPGAs und Multimedia-Anwendungsprozessoren bei extrem niedriger Leistungsaufnahme.

Maxim hat zwei funktionsreiche und skalierbare Power-Management-ICs (PMICs) vorgestellt, mit denen Entwickler mobiler Systeme die Systemeffizienz für rechenintensive Deep-Learning SoCs, FPGAs und Anwendungsprozessoren erhöhen können. Die Bausteine MAX77714 und MAX77752 decken ein breites Anwendungsspektrum ab, das von Augmented Reality/Virtual Reality (AR/VR), Gaming, Solid State Drives (SSDs), Security und Industrial Internet of Things (IIoT) bis hin zu Handheld-Geräten wie Kameras und Home Automation-Steuerungen reicht. Die PMICs bieten zahlreiche Vorteile, darunter einen um 40% geringeren Stromverbrauch als Standardlösungen, und verlängern die Lebensdauer der Batterie bei gleichzeitig kompaktester Bauform auf dem Markt.

Die Rechenleistung in der Consumer-Elektronik nimmt zu, da die Entwickler immer leistungsfähigere Anwendungsprozessoren und SoCs für eine Vielzahl von mobilen Geräten entwickeln. Die Anwender erwarten jedoch, dass ihre batteriebetriebene, immer eingeschaltete Elektronik kühl und über einen längeren Zeitraum läuft. Entwickler stehen vor der Herausforderung, den Platzbedarf und die Komponentenkosten dieser Konsumer-Geräte zu reduzieren und gleichzeitig eine hohe Effizienz, hohe Leistung und flexible Leistungsabfolge zu erreichen.

Die neuen PMICs von Maxim bieten ein komplettes Power-Management in Single-Chip-Lösungen, sodass Anwendungsprozessoren mit Spitzenwerten arbeiten und ein stabiles, qualitativ hochwertiges Anwendererlebnis bieten können. Die beiden PMICs integrieren auch mehrere Funktionen, sodass die Entwickler den Platzbedarf der Lösung und die Systemkosten reduzieren können.

MAX77714: Hochleistungs-PMIC für rechenintensive Anwendungen

Der MAX77714 PMIC bietet eine komplette, effiziente Power-Management-Lösung in einem kompakten Gehäuse, um Multi-Core-Prozessor-basierte Systeme mit mehr als 90% Effizienz bei 3,6 VIN und 1,1 VOUT zu betreiben. Mit einem 4,1 mm x 3,25 mm x 0,7 mm großen 70-Bump-WLP-Gehäuse ermöglicht er schmalere, kleinere Geräte und verlängert die Batterielebensdauer um bis zu 40 Prozent im Vergleich zu Stand-Alone-Lösungen. Durch die Integration von 13 Reglern, darunter 9 Low-Dropout-Linearregler, Echtzeituhr (RTC), Backup-Batterieladegerät, Watchdog-Timer, flexibles Power-Sequencing und 8 universell einsetzbare Ein-/Ausgänge (GPIOs), werden die Kosten für Design-Zykluszeit, Komponentenanzahl und Stückliste (BOM) im Vergleich zu diskreten Lösungen reduziert.

MAX77752: Leistungsstarkes, kompaktes, mehrkanaliges PMIC mit Hot-Plugging-Funktionen

Der MAX77752 ist ein mehrkanaliger, kompakter und integrierter PMIC für Anwendungen mit mehreren Stromschienen und Hot-Plugging-Funktionen. Er verbessert den Wirkungsgrad auf bis zu 90% bei 3,6 VIN und 1,8 VOUT für eine längere Batterielebensdauer und beinhaltet einen flexiblen Power-Sequencer (FPS), der ein hardware- oder softwaregesteuertes Einschalten ermöglicht. Durch die Integration von drei Buck-Reglern (mit hochpräzisen Brownout-Komparatoren), einem Low-Dropout-Linearregler, zwei dedizierten Lastschaltreglern, einem Einschaltstrombegrenzer, zwei externen Reglern zur Freigabe der Ausgänge, einer Spannungsüberwachung für die Backup-Leistungsregelung und einer dedizierten digitalen Ausgangsressource für die Logiksteuerung werden die Entwicklungszyklen verkürzt. Der MAX77752 wird in einem kompakten 40-poligen, 5 mm x 5 mm x 0,8 mm großen TQFN-Gehäuse mit 0,4-mm-Raster geliefert.

Stellungnahmen

„Da die Konsumer-Elektronik zunehmend leistungsstärkere Prozessoren einsetzt, um den Anforderungen von rechenintensiven Anwendungen wie Augmented Reality und Machine Learning gerecht zu werden, gibt es auch ein Bestreben, die Energieeffizienz zu verbessern und den Formfaktor zu reduzieren“, erklärt Kevin Anderson, Senior Analyst, Power IC Research bei IHS Markit. „Leistungsstarke, hochintegrierte PMICs spielen eine wichtige Rolle für Designer in diesem Markt, der von 291 Mio. US-$ im Jahr 2017 auf 419 Mio. US-$ im Jahr 2021 ansteigen wird.“

„Die heutige Konsumer-Landschaft treibt die Integration von Multi-Core-CPUs, APUs, GPUs, künstlichen neuronalen Netzwerkbeschleunigern und Machine-Vision-Algorithmen in eine kompakte Lösung voran. Die neuesten PMICs von Maxim sind auf diese Anforderungen zugeschnitten und bieten skalierbare und konfigurierbare Ressourcen mit Gaming-Level-Performance, welche die schnellsten mobilen Prozessoren der Welt effizient versorgen“, betont Karthi Gopalan, Director of Business Management der Mobile Power Business Unit bei Maxim Integrated.

Verfügbarkeit und Preis

Der MAX77714 ist für 2,75 US-$ (ab 1000 Stück, FOB USA) und der MAX77752 ist für 1,40 US-$ (ab 1000 Stück, FOB USA) erhältlich. Beide können über die Website von Maxim und über ausgewählte autorisierte Händler bezogen werden.

Das MAX77714EVKIT# Evaluation Kit ist für 80 US-$ und das MAX77752EVKIT# Evaluation Kit ist für 100 US-$ erhältlich.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45450839 / Power Management)