Suchen

Power-Kongress und Cooling Days zeigen neue Verfahren und bessere Lösungen

| Redakteur: Johann Wiesböck

Power-Kongress, Cooling Days und DataCenter Day fanden zum dritten Mal gemeinsam in Würzburg statt. Der Zusammenhang der drei Themenkomplexe war offensichtlich – die Synergie in der Ausstellung unübersehbar.

Kennen Sie wirklich alle Faktoren, die die Lebensdauer Ihrer Stromversorgung beeinflussen? Wie können Sie innovative Technologien effizient einsetzen? Auf dem „Power-Kongress“ teilten Stromversorgungs-Experten praxisorientierte Lösungen.
Kennen Sie wirklich alle Faktoren, die die Lebensdauer Ihrer Stromversorgung beeinflussen? Wie können Sie innovative Technologien effizient einsetzen? Auf dem „Power-Kongress“ teilten Stromversorgungs-Experten praxisorientierte Lösungen.
(Bild: Stefan Bausewein)

Vom 24. bis 26. Oktober 2017 empfingen der Power-Kongress, die Cooling Days und der DataCenter Day knapp 400 Fachbesucher, Kongressteilnehmer, Referenten und Aussteller im VCC Würzburg. Und die Mischung stimmte: Wo viel Strom in leistungsstarke Geräte, System, Rechner und Anlagen fließt, muss auch viel Wärme abgeführt oder nutzbringend umgelenkt werden.

Gleichzeit ist maximale Effizienz in Design und Auslegung anzustreben. Denn Vermeidung von Abwärme ist die beste Kühlung. Vor den damit verbundenen Aufgaben und Problemstellungen steht praktisch jeder. Entwicklung und Konstruktion müssen intelligent zusammenarbeiten, um optimale Lösungen zu schaffen.

Power-Kongress liefert tiefe Einblicke in das Schaltnetzteil
Bildergalerie mit 345 Bildern

Power-Kongress liefert tiefe Einblicke in das Schaltnetzteil

Vom 24. bis 26. Oktober 2017 öffnete der Power-Kongress zum dritten Mal seine Pforten und bot ein sehr hochwertiges Vortragsprogramm für Entwickler und Anwender von Schaltnetzteilen (SNT). Die referierenden Power-Experten gaben tiefe Einblicke in Funktion und Komponenten von Schaltnetzteilen.

Den Teilnehmern wurden sowohl die mathematischen Grundlagen und schaltungstechnischen Ansätze erklärt als auch die vielen Fehlermöglichkeiten und Gefahren in Design und Anwendung präsentiert. Einen weiteren Schwerpunkt bildete das „richtige“ Messen an SNTs. Ein Highlight unter den vielen Topvorträgen war der „ernüchternde“ Blick von Dr.-Ing. Artur Seibt auf den Reifegrad von SiC und GaN.

In einer begleitenden Ausstellung zeigten folgende Unternehmen ihre neuesten Konzepte und Produkte: Murrelektronik GmbH, Caltest Instruments GmbH, RSG Electronic Components GmbH, ALPHA-Numerics GmbH, CompuMess Elektronik GmbH, Dewtron GmbH, FRIWO Gerätebau GmbH, Industrievertretung Neuf, OMICRON electronics GmbH, Rohrer GmbH, Schäfer Elektronik GmbH, TRACO POWER und WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG.

Der Power Kongress teilt sich 2017 erstmals in drei Thementage: Am 24. Oktober ging es ausschließlich um das Stromversorgungs-Design und die Zielgruppe setzt sich aus Stromversorgungs-Entwicklern zusammen, die Stromversorgungen selbst entwickeln.

Am 25. Oktober ging es dann um die richtige Auswahl der passenden Stromversorgung sowie um begleitende Themen, Speziallösungen und aktuelle Trends für Geräte- und Anlagenbauer, die eine optimierte Stromversorgung für ihr System im Gerät integrieren wollen. Und am 26. Oktober wurde ein Seminar zum „richtigen“ Messen an Stromversorgungen durchgeführt.

(ID:44990732)