Toolchain

Power Architecture SoCs

| Redakteur: Holger Heller

Eine gemeinsame Entwicklungsumgebung für Power Architecture e200 Core-basierte SoCs von STMicroelectronics und Freescale stellen PLS Programmierbare Logik & Systeme und HighTec vor. Bestandteile der sowohl für Automotive- wie auch Industrieapplikationen entwickelten Power Architecture Development Platform sind der auf GNU basierende Compiler von HighTec und die Universal Debug Engine (UDE) von PLS, die Anwendern in einer Eclipse-basierten Entwicklungsumgebung mittels eigener Eclipse-Perspektive Cross-Debugger-Funktionalität ohne Einschränkungen bietet.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 23656410 / Mikrocontroller & Prozessoren)