Suchen

Produktionsmaschinen Positionsanzeige für prozesssichere Linearverstellungen

| Redakteur: Gerd Kucera

Firmen zum Thema

(Bild: SIKO)

Die Positionsanzeige AP20S von SIKO visualisiert in Kombination mit dem linearen Magnetsensor MS500H Position von Linearführungen bzw. Schieberverstellungen in Produktionsmaschinen. Für den Bediener sind Soll- und Istposition direkt an der Verstellposition sichtbar. Diese Informationen werden auch an die übergeordnete Maschinensteuerung übertragen. Einsatzbereiche sind u.a. Verpackungsmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen und Printmaschinen. Wo Produktionsmaschinen von Hand umgerüstet und eingestellt werden, um flexibel immer kleinere Losgrößen zu fertigen oder zu verpacken, bieten die busfähige Positionsanzeigen von SIKO kurze Rüstzeiten bei den Produktwechseln. Zu den Datenschnittstellen SIKONET5 und CAN implementiert SIKO nun auch die gängigsten Industrial-Ethernet-Feldbus-Schnittstellen in eine Positionsanzeige: Profinet, Ethernet/IP, EtherCAT und Powerlink. Die Integration in aktuelle Steuerungssysteme verschiedener Hersteller ist damit ohne weiteres Zubehör direkt möglich. Gegenüber dem Einsatz einer Konverterlösung wird die Komponentenvielfalt und der Platzbedarf in der Maschine weiter reduziert. Das Ergebnis ist eine durchgängige verlustfreie Kommunikation zwischen Steuer- und Sensorebene, die besonders für Anlagen mit einer großen Anzahl von Sensoren und hohen Leitungslängen erforderlich ist. Hierzu verfügt die Positionsanzeige AP20S über zwei M12 D-codierte Busanschlüsse zum Aufbau einer Buslinie; eine sternförmige Verdrahtung zur Steuerung ist nicht zwingend erforderlich. Für eine bestmögliche Lesbarkeit hat AP20S ein invertiert hinterleuchtetes LCD.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45385128)