Für rund 150.000 Euro

Porsche bringt 2019 eine Elektrolimousine

| Redakteur: Andreas Wehner

(Foto: Porsche)

Eine kleine Version des Porsche Panamera mit zwei Elektromotoren im Heck soll in vier Jahren dem Tesla S Konkurrenz machen.

Porsche will 2019 einen Konkurrenten für den Tesla S auf den Markt bringen. Die Limousine, die unter dem Arbeitstitel „Pajun“ (Panamera Junior) entwickelt wird, soll eine Reichweite von mindestens 400 Kilometern haben, berichtet die Zeitschrift „Auto Motor und Sport“.

Damit lässt Porsche der Konzern-Schwester Audi, die 2018 ihr Elektro-SUV in den Handel bringt, mindestens ein Jahr Vortritt. Der Pajun kommt aber nicht nur später als der Elektro-Audi, er ist auch deutlich teurer. Nach Informationen von „Auto Motor und Sport“ soll der Elektro-Pajun rund 150.000 Euro kosten. Damit wäre das Auto fast doppelt so teuer wie der günstigste Tesla S.

Angetrieben werden soll das Auto von zwei Elektromotoren im Heck. Ein Brennstoffzellen-Antrieb ist entgegen bisheriger Aussagen doch nicht geplant, erfuhr die Zeitschrift aus Unternehmenskreisen. Technische Kooperationen mit Audi gibt es bei der Entwicklung des Elektro-Porsches übrigens nicht – mit Ausnahme der induktiven Ladetechnik, die sich beide Autobauer teilen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43507147 / Elektromobilität)