FPGA-Chip CS1

PMC-Modul von MEN für AFDX-Anwendungen

| Redakteur: Holger Heller

PMC-Modul P522 von MEN: Der FPGA-Chip CS1 bietet die Möglichkeit, AFDX-basierte Kommunikationssysteme im Flugzeug unabhängig vom Formfaktor aufzubauen
PMC-Modul P522 von MEN: Der FPGA-Chip CS1 bietet die Möglichkeit, AFDX-basierte Kommunikationssysteme im Flugzeug unabhängig vom Formfaktor aufzubauen (Bild: VBM-Archiv)

Der FPGA-Chip CS1 mit AFDX-Protokoll bietet eine flexible Alternative für die Kommunikation in Flugzeugen. Der für sicherheitskritische Avionik-Anwendungen angepasste Chip kann nach DO-254 bis zu DAL-A zertifiziert werden.

Der FPGA-Chip CS1 bietet die Möglichkeit, AFDX-basierte Kommunikationssysteme im Flugzeug unabhängig vom Formfaktor aufzubauen. Das FPGA kann direkt auf die Karten innerhalb eines AFDX-Endsystems installiert werden. Es wird daher kein zusätzliches Modul für die Einbindung der AFDX-Protokolle benötigt.

Zu Evaluierungszwecken kann das PMC-Modul P522 von MEN verwendet werden, das als Alternative zu bereits am Markt verfügbaren PMCs auch als Standard-Produkt erhältlich ist.

Als FPGA-Baustein erlaubt der CS1 eine kundenspezifische Anpassung, um z.B. Gateway-Lösungen wie AFDX zu CAN, AFDX zu Standard Ethernet oder AFDX zu ARINC 429 zu realisieren. Entwickelt nach dem ARINC 664P7-1-Standard und unter Berücksichtigung der Airbus- und auch Boeing-spezifischen AFDX-Anforderungen kann das CS1 in Anwendungen beider Flugzeughersteller eingesetzt werden.

Durch die Flash-basierte Architektur mit verdreifachter, redundanter Logik ist der FPGA-Chip für sicherheitskritische Anforderungen gewappnet und ist so gegen SEUs (Single Event Upset) geschützt und bietet Echtzeitfähigkeit. Der Host-Treiber mit einem nach ARINC-653-standardisierten API verhindert eine Beeinflussung zwischen kritischen und nicht-kritischen Applikationen innerhalb eines Gesamtsystems. Die bis zu 255 Receive-VLs (Virtual Link) und 64 Transmit-VLs sorgen durch festgelegte Bandbreiten für eine sichere und deterministische Datenübertragung.

Die integrierten SNMP /ICMP-Protokolle unterstützen die Host-CPU bei der Netzwerkverwaltung, womit dort wieder mehr Rechenleistung zur Verfügung steht. Die Unabhängigkeit von einem Flugzeughersteller oder Formfaktor, plus flexible Anpassungen an Kundenwünsche machen der CS1 wie auch das dazugehörige PMC-Modul P522 zur sicheren Wahl für kritische Avionikanwendungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43190258 / FPGA)