Von der Kooperation zur Partnerschaft PLC2 Design und ETAS: Messtechnik für softwaredefinierte Fahrzeuge

Von Michael Eckstein

Bosch-Tochter ETAS beteiligt sich an seinem langjährigen Entwicklungspartner PLC2 Design und übernimmt den exklusiven Vertrieb von Lösungen zur Datenmessung, -verarbeitung und -analyse für den Automobilmarkt mit dem Fokus auf softwaredefinierte Fahrzeuge.

Anbieter zum Thema

Christoph Hartung, Vorsitzender der Geschäftsführung der ETAS GmbH, und Stefan Krassin, Geschäftsführer und CEO, PLC2 Design GmbH, unterzeichnen einen weitreichenden Partnerschaftsvertrag.
Christoph Hartung, Vorsitzender der Geschäftsführung der ETAS GmbH, und Stefan Krassin, Geschäftsführer und CEO, PLC2 Design GmbH, unterzeichnen einen weitreichenden Partnerschaftsvertrag.
(Bild: PLC2)

Unter dem Motto „Innovation durch Kooperation” gehen das Bosch-Tochterunternehmen ETAS und PLC2 Design eine nach eigenen Angaben zukunftsweisende Partnerschaft ein. Nach einem am 31. März 2022 unterzeichneten Vertrag beteiligt sich ETAS mit einer Minorität an dem Freiburger FPGA-Design-Spezialisten und übernimmt den exklusiven Vertrieb umfassender Lösungen für die Datenerfassung, -verarbeitung und -analyse für software-basierte Fahrzeuge, die beide Unternehmen im Rahmen ihrer langjährigen Zusammenarbeit entwickelt haben. Außerdem soll das bestehende und zukünftige PLC2 Design-Produktportfolio im Automotive-Markt exklusiv über ETAS als Systemkomponente einer Gesamtlösung vermarktet werden.

Für das Realiseren von softwaredefinierten Fahrzeugen ist das Erfassen und Verarbeiten von Daten essentiell. Die neue Gesamtlösung von ETAS und PLC2 Design soll es Anwendern ermöglichen, anspruchsvolle Kundensoftware im AD/DA-Umfeld realitätsnah zu validieren – und Lösungen für software-definierte Fahrzeuge Herstellern und anderen Zulieferern künftig schneller, sicherer und effizienter bereitzustellen.

Zum Portfolio von ETAS gehören Fahrzeug-Basissoftware, Middleware sowie Entwick-lungswerkzeuge zur Realisierung von softwaredefinierten Fahrzeugen. PLC2 Design entwickelt als Elektronik-Designdienstleister Produkte und Embedded-Systeme, die auf programmierbarer Logik, speziell FPGAs (Field Programmable Gate Array), basieren. Darüber hinaus ist das in Freiburg im Breisgau beheimatete Tochterunternehmen von PLC2 Anbieter professioneller Schulungen und Trainings rund um den Embedded-Markt. Hier hat sich PLC2 Design auf AMD/Xilinx-Technologien spezialisiert.

Offene und modulare Lösungen

Der Kooperation mit der Bosch Tochtergesellschaft ETAS geht eine enge Zusammenarbeit zwischen PLC2 Design und dem Bosch Geschäftsbereich Cross-Domain Computing Solutions voraus. Im Rahmen von gemeinsamen Projekten sind offene und modulare Lösungen entstanden, die nun allen OEMs und Tier1s angeboten werden können.

Mit der Partnerschaft wird ETAS das Messtechnikportfolio in den Bereichen In-Vehicle Data Pre-Processing und Edge Computing / High-Performance Data Logging komplettieren. Die Vereinbarung sieht vor, das PLC2 Design die weltweite Vertriebsstruktur von ETAS für die Vermarktung der Produkte nutzt. Gemeinsam wollen ETAS und PLC2 Design künftig in der Lage sein, eine Gesamtlösung für das Messen von Daten direkt an der Datenquelle, das Datenlogging sowie die Datenanalyse aus einer Hand anzubieten.

Zu den ins ETAS Portfolio aufgenommenen Produkten zählen der ADL-1000 als leistungsstarkes, stromsparendes und kundenspezifisch adaptierbares Datenlogging-System und innovativer Edge-Beschleuniger sowie die PLC2 Grabber Card PGC-1000 – eine PCIe-Karte für das Offloading von rechenintensiven Algorithmen, die marktübliche Datenlogging-Systeme entlastet. Anwender können so PCs der mittleren Leistungsklasse nutzen und auf den Einsatz kostspieliger Multiprozessor-Rechner verzichten. Auch der neue, FPGA-basierte IP Core PLC2 L5 wird künftig von ETAS vertrieben. Dieser Core ermöglicht die verlustfreie Video-Kompression und -dekompression für eine Vielzahl von Anwendungen auf Edge Devices und in der Cloud mit einer Datenreduzierung von bis zu 60 Prozent.

FPGA-Conference Europe

Einsatzgebiete für programmierbare Logikschaltung sind so vielfältig wie die verfügbaren Lösungen, mit denen sie sich entwickeln lassen. Ob FPGA, GPU oder Adaptive-Computing-SoC: Jede Technologie hat ihre Berechtigung – ist aber auch erklärungsbedürftig.

Die FPGA Conference Europe - als europaweit wichtigste Plattform für hersteller- und technologieunabhängigen und applikationsübergreifenden Austausch zwischen Experten und Entwicklern - gibt Embedded-Entwicklern Orientierung und praktische Hilfestellungen.

Jetzt informieren

(ID:48174090)